+++   31.12.2020 Silvestersport beim TSV Barmke  +++     

Aufsteiger macht Meisterschaft klar !

23.02.2015

Beim letzten Heimspiel der Saison traf die VSG Helmstedt-Barmke auf die Spielgemeinschaft aus Stederdorf/Wipshausen und die Spielvereinigung Meinersen-Ahnsen-Päse. Beide Mannschaften sind Absteiger aus der Bezirksliga und waren erste Anwärter auf den Meistertitel. Die Ausgangsituation war klar: Sollte die VSG Helmstedt-Barmke beide Spiele mit mind. 3:1 gewinnen wären sie Meister.
Gegen die SG Stederdorf/Wipshausen erwischte die VSG einen optimalen Start. Mit harten Aufschlägen wurde der Gegner am Spielaufbau gehindert und eigene Aktionen wurden konzentriert abgeschlossen, so dass der Satz nach 13 Minuten mit 25:9 gewonnen wurde. Im zweiten Satz bemühte sich die SG aus Wipshausen das Spiel offen zu gestalten, aber beim Spielstand von 16:14 beendete Tamara Losch den Satz mit einer Aufschlagserie zum 25:14. Im letzten Satz konnte keine Mannschaft sich entscheidend absetzen. Erst zum Ende konnte die VSG einen minimalen Vorsprung erarbeiten, der zum Satz- und Spielgewinn bei 25:20 ausreichte. Das erste Ziel war nach 56 Minuten erreicht.
Die Mannschaft aus Meinersen hatte sich viel vorgenommen. Sie wollten die deutliche Niederlage im Hinspiel korrigieren. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, in der es keiner Mannschaft gelang einen beruhigenden Vorsprung zu erarbeiten. Marleen Senge und Sabrina Pfeiler stellten sensationell und konnten so Fehler in der Annahme ausgleichen. Die harten und platzierten Aufschläge lieferten die notwendigen Punkte. Der Satz konnte so mit 25:23 gewonnen werden. Im zweiten Satz kamen Laura Backhauß und Julia Ekat auf den Stellpositionen zum Einsatz. Schnell konnte eine Führung mit 12:6 herausgespielt werden. Sichere Aufschläge, gute Abwehrarbeit und effektive Angriffe sicherten den Satz zum 25:16. Im entscheidenden letzten Satz versuchte die Mannschaft aus Meinersen alles um den Erfolg der VSG aus Barmke zu verhindern, aber auch durch unsportliche Nickeligkeiten ließ sich die VSG nicht aus dem Konzept bringen und mit dem großen Ziel vor Augen wurde der Satz mit 25:18 gewonnen. „Es war ein sensationeller Spieltag und wir waren auf den Punkt topfit!“, kommentierte Trainer Torsten Ekat den Meisterschaftsgewinn in der Bezirksklasse Braunschweig Nord.
Es spielten: Jolanta Spychala, Laura Bohnstedt, Laura Backhauß, Laura Naumann, Kimberly Jäger, Julia Ekat, Marleen Senge, Sabrina Pfeiler, Nele Hesse, Lisa Rüdiger, Elisa Schütte und Tamara Losch

 

Foto: Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten vom 25.02.2015

Fotoserien zu der Meldung


Volleyball 2015 (23.02.2015)

Fotos vom Aufsteiger !