+++   03.10.2020 Dart Punktspiel  +++     
     +++   16.10.2020 Step Aerobic beim TSV Barmke  +++     

Frauen STV Holzland gegen TSV Barmke

25.08.2020

Barmkerinnen drehen nach der Pause auf

Fußball TSV siegt 6:2 beim STV Holzland.

Volkmarsdorf Das Testspiel-Derby der Frauen, es fand den erwarteten Sieger. Oberliga-Topteam TSV Barmke setzte sich beim Landesligisten STV Holzland mit 6:2 (1:1) durch, jedoch bereitete der Außenseiter den Gästen zumindest in Halbzeit 1 arge Probleme.

„Wir haben von Anfang an das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten: Barmke nicht ins Spiel kommen zu lassen“, erklärte STV-Trainerin Mandy Heidemann erfreut. Die tief stehenden Gastgeberinnen ließen dem Favoriten kaum Raum, um im Angriff zu kombinieren. „Da haben mir die Laufbereitschaft und die Ideen gefehlt, das war nicht gut von uns“, äußerte Barmke-Coach Marcel Kirchhoff kritisch. Erst in der 33. Minute gelang es Leonie Stenzel, das Bollwerk zu durchbrechen und den TSV in Führung zu bringen. Die Holzländerinnen kamen ihrerseits über lange Bälle zu einigen Gelegenheiten – eine davon nutzte Neuzugang Selina Rawe zum verdienten Ausgleich (35.).

„Ich hatte dieses Mal zunächst einige Stammkräfte erst mal auf der Bank gelassen, damit sich die anderen zeigen können“, erklärte Kirchhoff, der zur Pause sechs Wechsel vornahm: „Der Unterschied war doch sehr deutlich“, so der TSV-Trainer. „Wir haben sofort deutlich dynamischer agiert, waren im Pressing viel entschlossener.“ Die eingewechselte Jannika Pribyl schnürte innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack, Stenzel erhöhte kurz darauf auf 4:1 (52.).

„Da haben wir uns dann auseinanderziehen lassen – und wurden mit den drei Gegentoren hart bestraft“, räumte Holzlands Trainerin ein. Obwohl damit die Vorentscheidung gefallen war, „hat keiner von uns aufgegeben, so konnten wir uns noch mit einem zweiten Treffer belohnen“. Martina Müller verkürzte auf 2:4 – und scheiterte später mit einem weiteren Versuch nur an der Latte. Heidemann sprach anschließend von einem „super Testspiel für uns. Wir sind sehr zufrieden.“ Oberligist Barmke erzielte zwar noch zwei weitere Treffer, „wir hatten aber Chancen für vier, fünf Tore mehr“, schilderte Kirchhoff. „Nachdem es Holzland in der ersten Halbzeit wirklich gut gemacht hat, war nach der Pause dann der Klassenunterschied doch erkennbar.“ Für sein Team steht bereits am Donnerstag (19 Uhr) der nächste Test an, dann beim 1. FC Wolfsburg.

 

Tore: 0:1 Stenzel (33.), 1:1 Rawe (35.), 1:2, 1:3 Pribyl (47., 49.), 1:4 Stenzel (52.), 2:4 Müller (59.), 2:5 Stenzel (64.), 2:6 Runge (78.).

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Frauen STV Holzland gegen TSV Barmke