Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Instagram   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Herrenfussball

Turniersieg beim Hallenspektakel des TSV Süpplingenburg

 

Die 1. Herrenmannschaft der SG Barmke/Emmerstedt konnte am 29.12.2010 das Hallenturnier des TSV Süpplingenburg souverän gewinnen. Mit 13 Punkten lag man am Ende auf Platz 1, gefolgt auf Platz 2 vom Gastgeber TSV Süpplingenburg (8 Punkte) und der 3. Vertretung von Eintracht Braunschweig (ebenfalls 8 Punkte).

 

Die Mannschaft von Coach Andreas Garmatter mußte sich allerdings ins Turnier „beißen“. Beim 1. Spiel gegen Süpplingenburg war etwas Sand im Getriebe. Süpplingenburg führte schnell 1:0, doch kurz vor Ende der Partie konnte die SG zum 1:1 ausgleichen. Es war allerdings ein Spiel zum weg schauen, was die Jungs der SG auch nach dem Spiel demonstrierten.

 

Als nächstes ging es gegen die SG Frellstedt/Wolsdorf 2. Schnell führte man mit 2:0, spielte tollen Hallenfussball, Joris Bischof, Benedikt Prenzler, Omar Awad und Gerrit Wolske zauberten auf dem Pakett, man vergab allerdings 100%tige Chancen (Gerrit aus einer Entfernung von 30 cm nur gegen den Pfosten J ). Und so kam es wie es kommen mußte. Zwei Konter der Frellstedter und es stand kurz vor Schluß 2:2. Doch in der letzten Minute schlug die SG erneut zu und konnte dieses Spiel mit 3:2 gewinnen.

 

Nun ging es gegen die SpVg Süpplingen. Zunächst sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Dann schlug allerdings die Stunde von Abwehrspieler Paul Wilde. Einen Kracher aus 20 m versenkte er unhaltbar im Tor der Süpplinger In der Folgezeit war die SG spielüberlegen, konnte allerdings diese Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. So kassierte man in Minute 8 den Ausgleich. Nun war Süpplingen am Drücker und man konnte sich beim erneut stark haltenden Keeper Kalle Nürnberger bedanken, dass es bis kurz vor Schluß 1:1 stand. Die Hallenuhr zeigte noch 4 Sekunden Spielzeit an, als Paul Wilde sich erneut ein Herz faßte und den Ball in die Maschen des Süpplinger Tore drosch. So gewann man 2:1 gegen Süpplingen.

 

Der vierte Gegner hieß Ochsendorf/Beienrode/Rhode. Auch dieses Spiel war eng umkämpft. 1:0 Führung, dann 1:1 Ausgleich und dann kam der nächste Alleingang eines Abwehrspielers. Marcel Reicher schaltete sich ins Offensivspiel mit ein, spielte Doppelpass mit Rene Kohl und versenkte die Kugel unhaltbar im Ochsendorfer Kasten.

 

Somit war der Weg frei zu einem echten Endspiel gegen die Dritte von Eintracht Braunschweig. Auch diese hatten noch die Möglichkeit, mit einem Sieg über die SG den Turniersieg zu erringen. Doch die SG steigerte sich erneut und zeigte eine klasse Leistung. Nach Zuckerpass von Christian Beer erzielte Bene Prenzler das 1:0, kurz darauf vollstreckte Joris Bischof aus unmöglicher Position zum 2:0. 2:30 Minuten vor Ende kassierte die SG eine Zeitstrafe, blieb aber ohne Gegentor. Erst als der 4. Feldspieler wieder aufs Feld durfte, kassierte man noch ein Gegentor. Doch da waren nur noch 10 Sekunden zu spielen. Somit gewann man mit 2:1 gegen Eintracht BS und wurde ungeschlagen Turniersieger.

 

Dementsprechend groß war die Freude des Teams nach der Siegerehrung, bei der es neben Getränkegutscheinen noch etwas Geld für die Mannschaftskasse gab.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 29. Dezember 2010

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen