Aktuelles

Neue Bauplätze in Barmke

 

Standort bietet Dorfidylle mit direktem Autobahnanschluss

 

Barmke. In der Straße Dorfbreite in Barmke stehen ab sofort bis zu 19 Bauplätze für Bauwillige zur Verfügung. Die neuen Wohnbauflächen südlich der Straße Dorfbreite werden von Ost nach West vermarktet und schließen sich damit an die aktuelle Bebauung an. „Mit dem Hausbau kann sofort begonnen werden. Die Käufer haben die Möglichkeit, die für ihr Vorhaben gewünschte Grundstücksbreite weitestgehend selber zu bestimmen“ erläutert Christof Wirth vom zuständigen städtischen Fachbereich Tiefbau und Immobilien.

Der Standort Barmke bietet ein dörfliches Wohnumfeld und ermöglicht durch den unmittelbaren Autobahnanschluss ein schnelles Erreichen der Oberzentren Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg.

Der Kaufpreis für den Grund und Boden beträgt 25,00 € pro Quadratmeter. „Hinzu kommen die üblichen Grunderwerbsnebenkosten, wie Vermessungs-, Grenzsteinsetzungs-, Notar- und Gerichtskosten sowie die Grunderwerbsteuer“ führt Wirth aus.

„Wir sind froh, dass mit dem neuen Bauland ein nahtloser Anschluss an das bestehende Baugebiet geschaffen wird“ erklärt Barmkes Ortsbürgermeister Dr. Stefan Weferling. Damit stehe kostengünstiges Bauland zur Verfügung, mit dem sich Barmke weiter gut entwickeln könne.

Erschließungsbeiträge für die Grundstücke werden erst erhoben, wenn die Straße „Dorfbreite“ bzw. die im Bebauungsplan „Dorfbreite III“ vorgesehenen Stichstraßen ge- bzw. ausgebaut werden. Im gültigen Investitionsprogramm der Stadt Helmstedt ist bis zum Jahr 2018 kein Ausbau der Straße „Dorfbreite“ vorgesehen. „Bei einer fortschreitenden Bebauung der freien Grundstücke entlang der Straße ist im kommenden Jahrzehnt ein Ausbau als Anliegerstraße mit Gehwegen oder als Mischverkehrsfläche denkbar“ erklärt Fachbereichsleiter Dirk Stein-Bosse. In diesem Falle würden nach dem Ausbau der Straße Anliegerbeiträge fällig werden.

Weitere Informationen rund um das neue Bauplatzangebot in Barmke erhalten Interessenten bei Christof Wirth, Tel. 05351/17-5474 oder per eMail: immobilien(at)stadt-helmstedt.de. Darüber hinaus können Informationen auch über die Homepage der Stadt Helmstedt abgerufen werden.