Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Instagram   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Frauenfussballerinnen Meister und Aufsteiger

Durch einen 4:2 Erfolg gegen STV Holzland und die gleichzeitige Niederlage von TV Jahn Wolfsburg steht der TSV Barmke 3 Spieltage vor Schluss als Meister der Bezirksliga 1 und somit als Aufsteiger in die Landesliga fest.

 

Doch es war verdammt harte Arbeit, die der TSV Barmke gegen den sehr guten Kreiskonkurrenten STV Holzland, die bis dato in der Rückrunde alle Spiele gewonnen hatten, zu verrichten hatte. Das Team aus dem Helmstedter Nordkreis kam viel besser in die Partie und bestimmte die erste halbe Stunde. Sie wollten mehr als der TSV und sie erreichten auch mehr. In der 13. Minute herrschte heilloses Durcheinander im Barmker Strafraum und Jasmin Berft erzielte mit einem satten Schuss aus 16 m die 1:0 Führung.

 

Schon nach 20 Minuten stellte Trainerin Andrea Kock goldrichtig um und brachte mit Sandra Kobierski eine Spielerin, die der Partie ihren Stempel aufdrücken sollte. Zunächst bediente sie Kerstin Korn, die zum 1:1 einschieben konnte (39. Minute), und zwei Minuten später vollstreckte sie selbst eine Flanke von Seinab Hajo unhaltbar per Kopf zur Halbzeitführung von 2:1.

 

In der 2. Halbzeit startete der TSV Barmke besser und bestimmte über weite Strecken das Spiel. Es dauerte bis zur 74. Minute, bis wieder etwas zählbares passierte. Luisa Rossmanit flankte punktgenau auf Kerstin Korn, die mit ihrem 2. Treffer die Partie entschied – dachten zumindest alle Anwesenden. Denn Holzland kam zurück ins Spiel. In der 78. Minute erzielte Ines Brand mit einem Freistoß aus 25 m direkt in den Winkel den 2:3 Anschlußtreffer und blies so zur Aufholjagd. Barmke hielt gut dagegen und konnte einen Konter 5 Minuten vor Ende zum 4:2 abschließen. Ballgewinn Sandra Kobierski, Paß von Thalia Reckewell auf Maren Matschulla, die den Konter eiskalt zum Endstand von 4:2 abschloß.

 

Durch die gleichzeitige Niederlage vom schärfsten Konkurrenten TV Jahn Wolfsburg (1:2 gegen SG Lehre/Hordorf) steht der TSV Barmke bereits 3 Spieltage vor Saisonende als Meister und Aufsteiger fest.

 

Torschützen: Kerstin Korn (2), Sandra Kobierski (1), Maren Matschulla (1)

Spielerin des Tages: Thalia Reckewell und Sandra Kobierski

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 02. Mai 2011

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen