+++   14.10.2021 Blutspende in Barmke  +++     
     +++   31.12.2021 Silvestersport beim TSV Barmke  +++     

Sieg im ersten Saisonspiel

31.08.2021

Das erste Oberliga-Punktspiel, es entpuppte sich letztlich als kaum mehr als eine ordentliche Trainingseinheit für die Fußballerinnen des TSV Barmke. Sie starteten mit einem 10:0 (5:0)-Kantersieg bei Hannover 96 II in die Saison.

 

In der vergangenen Saison hatten die Barmkerinnen gegen die U21 aus der Landeshauptstadt bereits mit 6:0 gewonnen und dabei noch eine Vielzahl weiterer Torchancen ausgelassen. Vor diesem Hintergrund war TSV-Coach Marcel Kirchhoff „sehr überrascht, dass Hannovers Trainer seinen Spielerinnen wieder vorgegeben hatte, dass die Offensiven hoch anlaufen sollten, was sie einfach nicht gut gemacht haben, und die Viererkette hoch verteidigen sollte. Das hat es für uns leicht gemacht, über zwei, drei Kombinationen hinter die Abwehr zu kommen.“

 

Kirchhoff hatte sein übliches System ein wenig angepasst und anstelle seiner „Doppel-Sechs“ mit einer zweiten Spitze agieren lassen. Leonie Stenzel sollte neben Martina Müller gegen das junge 96-Team „früh Druck auf Hannovers Abwehr erzeugen“. In Ballbesitz ließ sich Stenzel oftmals etwas fallen, um in der Offensive mitzugestalten. „Sie hat das sehr gut gemacht – allerdings hatte sie meist auch sehr viel Zeit“, sagte Kirchhoff.

Nachdem TSV-Kapitänin Katharina Runge bereits in der 3. Minute im Anschluss an einen Eckball den Torreigen eröffnet hatte, legte Stenzel zügig das 2:0 nach (10.). „Zu diesem Zeitpunkt hätte es allerdings auch schon 4:0 stehen können“, berichtete Barmkes Trainer. Von den Gastgeberinnen kam schlicht gar nichts, und so konnte sein Team schalten und walten, wie es wollte. Rebecca Spelly, die diesmal auf der Zehner-Position agierte, und Martina Müller per Doppelschlag stellten bis zum Pausenpfiff auf 5:0.

 

Auch nach Wiederbeginn änderte Hannovers Trainer nichts an der Ausrichtung seines Teams – und ließ es damit sehenden Auges in eine zweistellige Klatsche laufen. Noch einmal Müller, Lea Wohlfahrt mit einem starken Kopfball nach einer Ecke und Stenzel mit einem Hattrick sorgten für den Endstand. Kirchhoff: „Wir waren in allen Belangen überlegen, das war ein wirklich erschreckend schwacher Auftritt von Hannover. Trotzdem muss man das auch erst mal so ausspielen und zehn Tore machen. Wir sollten dieses positive Gefühl auf jeden Fall mitnehmen, werden dieses Spiel aber auch nicht überbewerten.“

 

TSV: Burmeister – Kafka, Wohlfahrt (65. Peth), A. Müller, Reckewell – Runge – Reichpietsch (46. Pribyl), Spelly, Bartel (72. K. Schulze) – M. Müller (80. Harmel), Stenzel.

 

Tore: 0:1 Runge (3.), 0:2 Stenzel (10.), 0:3 Spelly (34.), 0:4, 0:5, 0:6 M. Müller (38., 42., 53.), 0:7 Wohlfahrt (62.), 0:8, 0:9, 0:10 Stenzel (66., 71., 80.).

 

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 31.08.2021

 

Bild zur Meldung: Sieg im ersten Saisonspiel