+++   BINGO – Nachmittag beim TSV Barmke  +++     
     +++   Silvestersport  +++     

TSV Barmke von 1906 e.V.

Rudolf Sorge

Salamanderweg 13
38350 Helmstedt

Telefon (05356) 1423 Rudolf Sorge, Vorsitzender

Mobiltelefon (0170) 3819526 Rudolf Sorge, Vorsitzender

E-Mail E-Mail:
www.tsv-barmke.de


TSV Barmke von 1906 e.V.

 

JHVS 2015

 

Umweltbewusstsein im TSV Barmke von 1906 e.V. wird groß geschrieben.

Von 2000 bis 2004 richtete der Deutsche Fußballbund ( DFB ) und die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung ( DGU ) gemeinsam die Umweltschutz Kampagne „ Blaue Flagge für Fußballanlagen „ aus.

 

Die Umweltauszeichnung „ Blaue Flagge „ wird für ein Jahr an umweltorientierte Fußballvereine vergeben und sollten dazu beitragen den Agenda 21 – Prozess auf lokale Ebene zu unterstützen. Der Anforderungskatalog galt für alle Vereine bis zur Amateuroberliga und Fußballplätze bis 5000 Zuschauern. Fußballvereine erhielten die „ Blaue Flagge „ wenn sie während des Übungs- und Spielbetriebes in den Bereichen Verkehrsanbindung, Rohstoffeinsparung, Lärmvermeidung, Gebäude, Freiflächen und Umweltkommunikation nachweislich hohe Standards einhalten.

Im Jahr 2001 und 2002 nahm der TSV Barmke an diesen Aktionen teil und erhielt jeweils die „ Blaue Flagge „.

 

Überreicht wurde sie 2001 am 06.10.01 in Gelsenkirchen in der jetzigen Veltins Arena durch den Geschäftsführer Axel Beyer der DGU, Dr. Hans-Georg Moldenhauer Vizepräsident des DFB und Engelbert Nelle 1.Vizepräsident des DFB, anschließend wurde geladen zum WM Qualifikationsspiel Deutschland – Finnland.

 

2002 wurde die „ Blaue Flagge „ am 16.10.02 in Barsinghausen im Fuchsbachhotel durch Axel Beyer DGU , Engelbert Nelle Präsident des niedersächsischen Fußballverband, Dr. Hans-Georg Moldenhauer Vizepräsident des DFB und Heiner Bartling Innenminister in Niedersachsen überreicht und anschließend zum EM Qualifikationsspiel Deutschland – Färör Inseln in Hannover geladen.

 

Jedes Jahr führt der TSV Barmke eine Müllsammelaktion für das ganze Dorf durch, wo auch Freunde des TSV Barmke mithelfen um unser Dorf sauber zu halten.

Es wurde auch schon mal eine Wassererlebnistour für Kids durch Barmke veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Helmstedt ( Agenda 21 ) und dem Freilicht und Erlebnismuseum Ostfalen ( FEMO ).

 

Mit Urkunden der Stadt Helmstedt und des Landkreises Helmstedt wurde der TSV Barmke mehrfach ausgezeichnet für seine Tätigkeit im Umweltschutz.

Im Jahr 2004 nahm die F- JGD der JSG BESS ( Barmke/ Emmerstedt/ Süpplingen / Süpplingenburg ) an der Umweltmeisterschaft des Bundesumweltministerium Don Cato teil.

 

Es mussten theoretische und praktische Aufgaben erfüllt werden. Die F – Jgd mit ihren Trainern Maik Pahl und Rudolf Sorge waren so erfolgreich das sie ein kompletten Satz Trikots für ihre Mannschaft gewannen.

 

Im Jahr 2006 nehmen sie als E –Jgd wieder an der Umweltmeisterschaft teil und versuchen für den TSV Barmke eine Solaranlage zu gewinnen Der Einsatz der unter den gleichen Trainern ist diese mal noch höher als 2004.Da der Wettbewerb bis zum 01.05.06 läuft ist die Siegerehrung noch nicht gewesen doch wir sind zuversichtlich. Auch weiterhin wird der TSV Barmke den Umweltschutz fördern und versuchen es den Mitgliedern und Freunden des TSV Barmke ans Herz zu legen sich für die Natur und die Umwelt einzusetzen.


Veranstaltungen


02.11.​2019
15:00 Uhr
BINGO – Nachmittag beim TSV Barmke
BINGO – Nachmittag beim TSV Barmke Ja … Bingo ist wohl eines der einfachsten, aber auch ... [mehr]
 
31.12.​2019
10:00 Uhr
Silvestersport
Silvestersport zum Jahresabschluß Laufen Wandern Nordic-Walking Wandern mit Hund [mehr]
 

Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
30.03.2013:
 
09.02.2013:
 
07.04.2012:
 
17.03.2012:
 
31.12.2011:
 
25.08.2011:
 
03.05.2011:
 
23.04.2011:
 
05.03.2011:
 
01.03.2011:
 
15.02.2011:
 
29.12.2010:
 
29.12.2010:
 
18.12.2010:
 
01.12.2010:
 
20.11.2010:
 
30.08.2010:
 
09.08.2010:
 
01.01.2010:
 
31.12.2009:
 
01.07.2006:
 
 

Aktuelle Meldungen

Neue Abteilung - Nun auch Darts beim TSV Barmke

(12.09.2019)
Im Juli gründete sich eine neue Abteilung im TSV Barmke. 10 Dartspieler schlossen sich zusammen und entschieden, am Punktspielbetrieb teilzunehmen. Gesagt, Getan. Nach dem Kontakt zum Vorsitzenden des TSV Barmke, Rudolf Sorge, war eine neue Abteilung geboren.
 
Die Mannschaft spielt unter dem Namen Dart Freunde (DF) Barmke in der Kreisklasse 4. Die Spiele finden überwiegend samstags um 18 Uhr in der Halle des TSV Barmke an der Rennauer Straße statt. Training ist immer dienstags um 19 Uhr in der Halle oder im Gemeindekrug Barmke, Lindenhorst 1.
 
Ansprechpartner in allen Fragen ist Felix Weber (Email: felix.weber.barmke@gmx.de ).
 
Am Samstag, 14.09.2019 steht um 18 Uhr das erste Punktspiel in der Barmker Halle an. Gegner sind dann die DC Black Dragons aus Braunschweig.
 
Die Darter würden sich über einige Zuschauer freuen. Für Getränke und Essen ist im Sportheim Barmke gesorgt.

Helmstedter Stadtmeisterschaft

(11.08.2019)

Quelle: Helmstedter Sonntag vom 11.08.2019

Foto zur Meldung: Helmstedter Stadtmeisterschaft
Foto: Helmstedter Stadtmeisterschaft

Fussball - News

(10.08.2019)

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 10.08.2019

Foto zur Meldung: Fussball - News
Foto: Fussball - News

TSV Barmke wird Helmstedter Stadtmeister im Herrenfussball

(09.08.2019)
Die 2. Helmstedter Stadtmeisterschaft endet so wie auch die Erste, nämlich mit einem Sieg des TSV Barmke. Im Finale besiegte das Team von Paris Valais die Helmstedter mit 4:1. Die Tore erzielten Janik Niermann, Tim Schilken, Joshua Hahn und Arne Poley, Alexander Thiel traf für den TSV Germania Helmstedt zum zwischenzeitlichen 3:1.
 
Alles in allem gesehen ist es ein verdienter Sieg für den TSV Barmke, der über 70 Minuten spielbestimmend war und sich zahlreiche Torchancen heraus spielte. Bereits zur Halbzeit hätte das Team bereits höher als 2:0 führen können.
 
Die Siegerehrung nahmen der 3. stellvertretende Bürgermeister der Stadt Helmstedt, Wolfgang Kalisch, zusammen mit Sponsor Ahmet Inan vom Gebrauchtwagenzentrum Helmstedt und dem Vorsitzenden des TSV Barmke, Rudolf Sorge, vor.

Foto zur Meldung: TSV Barmke wird Helmstedter Stadtmeister im Herrenfussball
Foto: TSV Barmke wird Helmstedter Stadtmeister im Herrenfussball

Neue Trikots für Fussballfrauen

(09.08.2019)

💙💛 Neue Trikots für die 1. Frauenfussballmannschaft 💛💙

 

Im Zuge des ersten Spiels vor heimischer Kulisse konnten die Barmker Frauen auch die neuen Trikots präsentieren, die von Olaf Schöndube von Wüstenrot gesponsert wurden. Mit Olaf Schöndube haben wir einen Sponsor, der uns bereits den dritten Trikotsatz und zusätzlich neue Ausgehshirts ermöglicht - dafür möchten wir uns bedanken! Danke Olaf !

Foto zur Meldung: Neue Trikots für Fussballfrauen
Foto: Neue Trikots für Fussballfrauen

Endspiel um die Helmstedter Stadtmeisterschaft

(08.08.2019)

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 08.08.2019

 

Hinweis: Die 1. Stadtmeisterschaft fand im Jahr 1998 statt. Also ist es nun 21 Jahre her.

Foto zur Meldung: Endspiel um die Helmstedter Stadtmeisterschaft
Foto: Endspiel um die Helmstedter Stadtmeisterschaft

Neue Trainingsanzüge für die 1. Herren

(08.08.2019)
Pünktlich zur neuen Saison konnten sich die Herrenfussballer des TSV Barmke über eine großzügige Spende des Schöninger Reisebüros "Ferien Center am Elm" freuen. Bernd Hellwig sponsorte dem TSV Barmke zum wiederholten Male einen Satz Trainingsanzüge, mit dem die Barmker nun hoffentlich erfolgreich in der Kreisliga an den Start gehen werden.
 
Das Reisebüro steht unmittelbar vor einem Umzug innerhalb von Schöningen. Von der Niedernstraße 6 geht es jetzt zur Hausnr. 18 in der Niedernstraße. "Am Samstag, den 10.08. eröffnen wir das neue Büro in der Niedernstraße 18. Wir nehmen uns wie immer Zeit für die persönliche Beratung und Buchung in unserem Reisebüro", führt Bernd Hellwig freudig aus.

Foto zur Meldung: Neue Trainingsanzüge für die 1. Herren
Foto: Neue Trainingsanzüge für die 1. Herren

Tag 4 der diesjährigen Sportwoche

(08.08.2019)

Großer Zuschauerandrang am Mittwoch, 07.08.2019. Der Grund dafür war schnell gefunden. Unsere Frauenfussballmannschaft spielte gegen den amtierenden Deutschen Meister der B-Juniorinnen, gegen den VfL Wolfsburg. Ein tolles Spiel mit starken Spielszenen und einem hohen Tempo. Am Ende siegten die Mädchen aus Wolfsburg mit 4:2, nachdem es zur Halbzeit 2:2 stand. Für die Barmker Tore sorgten die Neuzugänge Johanna Bartel und Leonie Stenzel.

Das Vorspiel bestritten die C-Mädchen de...r MSG Barmke/Grasleben und JFV Kickers Hillerse-Leiferde. Die Mädels aus Barmke und Grasleben konnten dieses Spiel mit 4:0 für sich entscheiden.

In der Halle gab es wieder ein Mitmachangebot für alle Interessierten. SenFi oder auch Sensual Fighting. Sensual Fighting (Sen Fi) bedeutet "sinnlich kämpfen" und ist ein Workout mit fernöstlichen Kampfsportelementen. Eine besondere Atmosphäre kommt durch den 3/4-Takt der polynesischen Musik auf.

Am heutigen Tag steht das Endspiel um die Helmstedter Stadtmeisterschaft auf dem Programm. Im Finale stehen sich der TSV Barmke und TSV Germania Helmstedt gegenüber. Anpfiff sollte um 18.30 Uhr sein, wird sich aber auf Bitte des TSVG Helmstedt etwas nach hinten verzögern.

Wir freuen uns auf Euren Besuch !

Foto zur Meldung: Tag 4 der diesjährigen Sportwoche
Foto: Tag 4 der diesjährigen Sportwoche

Tag 3 der diesjährigen Sportwoche

(07.08.2019)

Als Mitmachangebote standen Yoga und Darts auf dem Programm. Beim Yoga war unsere Halle gut gefüllt, die Damen hatten trotz der Anstrengung ihren Spaß. Einige Spieler mehr hätten es beim Darts sein können. Es hat sich noch nicht ausreichend herum gesprochen, dass der TSV Barmke nun eine neue Abteilung hat. DARTS ! Am Samstag, 10.08.2019 findet um 17 Uhr das erste Spiel statt. Zuschauen lohnt sich auf alle Fälle.

 

In der Gruppe B um die Helmstedter Stadtmeisterschaft gab es folgende Ergebnisse:
SV Emmerstedt - SG Offleben/Büddenstedt 0:1
TSV Germania Helmstedt - SV Emmerstedt 5:0
SG Offleben/Büddenstedt - TSV Germania Helmstedt 0:5

 

Somit erreicht der TSV Germania Helmstedt das Finale am Donnerstag, 08.08.2019.

 

Der heutige Tag beginnt um 17.30 Uhr mit einem Fussballspiel unserer C- Mädchen gegen JFV Kickers Hillerse-Leiferde. Im Anschluss daran, um 19 Uhr, spielt unsere 1. Frauenmannschaft gegen die B-Mädchen des VfL Wolfsburg, den amtierenden Deutschen Meister in dieser Altersklasse.

 

Heute gibt es folgendes Mitmachangebot:
18 Uhr Sensual Fighting (in der Sporthalle)

Wir freuen uns auf Euch !

 

PS: die Kabinen für die heutigen Fussballspiele sind beschriftet ... herzlich Willkommen VfL Wolfsburg

Foto zur Meldung: Tag 3 der diesjährigen Sportwoche
Foto: Tag 3 der diesjährigen Sportwoche

Tag 2 der diesjährigen Sportwoche

(06.08.2019)

Tag 2 unserer diesjährigen Sportwoche ist Geschichte. Als Mitmachangebote standen Boßeln und Tischtennis auf dem Programm. Wie man den Fotos entnehmen kann, hat es allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Danke für Eure Teilnahme.
Fussball wurde aber natürlich auch gespielt. In der Gruppe A um die Helmstedter Stadtmeisterschaft geb es folgende Ergebnisse:
TSV Fichte HE - FC Türk Gücü HE II 0:2
FC Türk Gücü HE II - TSV Barmke 0:3
TSV Barmke - TSV Fichte HE 7:0

...

Somit erreicht der TSV Barmke das Finale am Donnerstag, 08.08.2019.

Heute spielt die Gruppe B mit den Teams:
SV Emmerstedt
SG Offleben/Büddenstedt
TSV Germania Helmstedt

Heute gibt es folgende Mitmachangebote:
18 Uhr Yoga
19 Uhr Darts

Wir freuen uns auf Euch !

PS: wir suchen für heute noch Hilfe für unsere Getränke- und Bratwurstbude ... dass das Helfen durchaus Spaß machen kann, sieht man an unseren Fussballmädels, die gestern die Buden gerockt haben ...

Foto zur Meldung: Tag 2 der diesjährigen Sportwoche
Foto: Tag 2 der diesjährigen Sportwoche

Sportwoche des TSV Barmke

(02.08.2019)

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 02.08.2019

Foto zur Meldung: Sportwoche des TSV Barmke
Foto: Sportwoche des TSV Barmke

News aus dem Fussballbereich

(31.07.2019)

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 31.07.2019

Foto zur Meldung: News aus dem Fussballbereich
Foto: News aus dem Fussballbereich

News aus dem Fussballbereich

(31.07.2019)

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 30.07.2019

Foto zur Meldung: News aus dem Fussballbereich
Foto: News aus dem Fussballbereich

Saisonrückblick 1. Frauenfussballmannschaft

(13.06.2019)

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 13.06.2019

Foto zur Meldung: Saisonrückblick 1. Frauenfussballmannschaft
Foto: Saisonrückblick

Siege und Niederlagen für den TSV Barmke am vergangenen Wochenende

(26.03.2019)

Die A-Jugend der JSG Mitte 2013 verlor bereits in der Woche mit 1:5 gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf, JSG Helmstedt.

Die Mädchenteams waren am vergangenen Wochenende auch im Einsatz. Während die C-Mädchen mit 1:8 gegen TSV Sickte verloren, konnten die D-Mädchen ihr erstes Spiel in der Rückrunde mit 14:3 bei der JSG Heiligendorf/Hattorf/Mörse gewinnen.

...

Die Altherren - Kicker der SG BESS verloren ihr erstes Spiel im Jahr 2019 mit 1:4 gegen STV Holzland.

Am Sonntag kam dann leider noch eine Niederlage hinzu. Die erste Frauenmannschaft verlor ihr Heimspiel gegen FC Pfeil Broistedt mit 1:3. Die 2. Frauenmannschaft, SG Helmstedt/Barmke, war auf dem Weg nach Wolfsburg und mussten wieder umdrehen, der Gastgeber VfR Eintracht Nord hatte das Spiel kurzfristig abgesagt.

Zum Abschluss des Wochenendes konnte unsere Herrenmannschaft einen klaren 4:1 Sieg beim SV Esbeck erringen und ist nun Tabellenführer der 1. Kreisklasse.

Foto zur Meldung: Siege und Niederlagen für den TSV Barmke am vergangenen Wochenende
Foto: Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 26.03.2019

Gemeinsam gegen Ausgrenzung - VfL Wolfsburg setzt mit Partnervereinen ein buntes Zeichen.

(03.03.2019)

Alle Spielführerinnen und Spielführer der VfL-Mannschaften aller Altersklassen spielen seit August 2018 mit einer Regenbogen-Kapitänsbinde. Der VfL Wolfsburg setzt damit ein klar sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Vielfalt im Fußball. Der Klub unterstreicht mit der Kapitänsbinde in den Regenbogenfarben sein langfristiges Engagement gegen Diskriminierung. Zum Start der Vielfaltswochen 2019 haben sich 65 Partnervereine der Grün-Weißen der Aktion angeschlossen. Künftig werden mehr als 650 Teams in den verschiedensten Ligen aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mit einer Regenbogen-Kapitänsbinde auflaufen. „Es bestätigt die Wichtigkeit dieses Themas, dass sich so viele Vereine mit uns gemeinsam mit einem bunten Zeichen gegen Diskriminierung einsetzen. Fußball sollte für Jede und Jeden offen stehen. Die große Anzahl an Unterstützern zeigt, dass nicht nur wir das so sehen“, sagt VfL-Geschäftsführer Michael Meeske, der kurz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen am 3. März eine Delegation der teilnehmenden Partnervereine im AOK Stadion begrüßte.

 

Auch der TSV Barmke war am 03.03.3019 mit dabei. Aileen Engelbrecht, Spielerin unserer Oberliga-Frauen, vertrat unseren Verein beim Fotoshooting und beim Besuch des Spieles VfL Wolfsburg gegen SV Werder Bremen.

 

Im Nachgang haben wir Aileen ein paar Fragen gestellt:

 

TSV: Aileen, vielen Dank, dass Du den TSV Barmke beim VfL Wolfsburg vertreten hast. Wie hat dir der Tag gefallen ?


Aileen: Der Tag an sich war sehr lang und wir mussten viel warten. Aber da es meiner Meinung nach für eine gute Sache war, hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Das Highlight war natürlich das Spiel gegen Bremen, was wir uns am Ende anschauen durften.


TSV: Vielfalt ist wichtig im Sport. Wie stehst du dazu?


Aileen: Ich finde Vielfalt nicht nur im Sport sehr wichtig und auch gut. Es bereichert unser Leben. Ich finde es gut, dass der VfL gerade in Zeiten wie diesen dazu eine klare Position einnimmt.


TSV: Hat dir sonst was besonders gut oder schlecht gefallen an dem Tag?


Aileen: Das lange Warten, vor allem in der Kälte, war etwas anstrengend. Aber ich finde auch, dass sich der VFL schöne Dinge hat einfallen lassen, um uns das Warten so angenehm wie möglich zu machen. Neben dem Besuch des Spiels am Abend war der Besuch der VFL
Fußballwelt eine gelungene Abwechslung.


TSV: Vielen Dank Aileen !

Foto zur Meldung: Gemeinsam gegen Ausgrenzung - VfL Wolfsburg setzt mit Partnervereinen ein buntes Zeichen.
Foto: Gemeinsam gegen Ausgrenzung - VfL Wolfsburg setzt mit Partnervereinen ein buntes Zeichen.

Test in Magdeburg

(15.02.2019)

Test in Magdeburg - TSV Barmke Frauenfussballerinnen mit letztem Test am 17.02.2019


Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 15.02.2019

Foto zur Meldung: Test in Magdeburg
Foto: Test in Magdeburg

Titelgewinn für Volleyballerinnen

(12.02.2019)
Der TSV Barmke gratuliert den Volleyball Mädels zum Titelgewinn und zum Aufstieg !
 
Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 12.02.2019

Foto zur Meldung: Titelgewinn für Volleyballerinnen
Foto: Titelgewinn für Volleyballerinnen

Pokerevent am 02.02.19 wieder ein voller Erfolg

(05.02.2019)

Insgesamt 34 Personen hatten sich am vergangenen Samstag, 02.02.2019, im Sportheim des TSV Barmke eingefunden, um ihr Pokerface aufzusetzen. Bereits zum 4. Mal war die PEL Poker Event GbR in Barmke und hat für Kurzweil unter den Teilnehmern gesorgt. Einzig die Tatsache, dass sich ursprünglich 47 Personen angemeldet hatten und dann letztendlich "nur" 34 Personen erschienen, sorgte beim Veranstalter für etwas Verstimmung. Man lässt sich davon aber nicht entmutigen und hat bereits für das Jahr 2020 wieder gebucht: am 01.02.2020 kann wieder gepokert werden, was das Zeug hält.

Foto zur Meldung: Pokerevent am 02.02.19 wieder ein voller Erfolg
Foto: Pokerevent am 02.02.19 wieder ein voller Erfolg

Lehrgänge des NFV Kreis Helmstedt

(15.01.2019)
Der NFV Kreis Helmstedt bietet wieder Lehrgänge für Schiedsrichter und Übungsleiter an. Hier ein kleiner Überblick. Bei Interesse könnt ihr mich gern ansprechen! Gruß Jens Schulze (*js)

Foto zur Meldung: Lehrgänge des NFV Kreis Helmstedt
Foto: Lehrgänge des NFV Kreis Helmstedt

Frauenfussball TSV Barmke

(09.01.2019)

Infos über unsere 1. Frauenfussballmannschaft .. wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche Rückrunde ... Sabrina Pyzlak und Melissa Pleil danken wir für ihren Einsatz beim TSV Barmke und wünschen viel Erfolg beim neuen Verein ... wir begrüßen aber auch unsere neue Spielerin Sarah Michele Behm ... (*js)

 

Foto zur Meldung: Frauenfussball TSV Barmke
Foto: Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 09.01.2019

Ehrung für Hans-Jürgen Dörschlag

(04.01.2019)

Herzlichen Glückwunsch Hans-Jürgen Dörschlag, das hast Du Dir verdient ... jemand, der einem Verein über 40 Jahre die Treue hält, ist in der heutigen Zeit nur selten zu finden. DANKE für Deinen Einsatz !

 

Foto zur Meldung: Ehrung für Hans-Jürgen Dörschlag
Foto: Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 04.01.2019

Silvestersport boomt weiter !

(31.12.2018)

Silvesterlauf des TSV Barmke zum 25. Mal ... Im Jahr 1993 starteten 11 Läufer zu einer kurzen Laufrunde und kleinem Umtrunk ... Im Jahr danach kamen einige Wanderer dazu ... und es wurden immer mehr Teilnehmer ... Nordic Walker und "Hundewanderer" sind nun auch schon seit einigen Jahren dabei ... zwischendurch waren es über 100 Teilnehmer ... Heute waren es 75 Personen die dabei waren ... herzlichen Dank dass ihr uns die Treue haltet ... Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein tolles Jahr 2019 ! Bleibt oder werdet gesund ! Alles Gute. Euer TSV Barmke

Foto zur Meldung: Silvestersport boomt weiter !
Foto: Silvestersport 2018

Sportler sagen DANKE

(30.10.2018)

Die Physiotherapiepraxis Sowada aus Grasleben hat der Mädchenfussballabteilung des TSV Barmke einen kompletten Satz Trainingsanzüge gesponsert. Hans-Herbert Sowada und seine Tochter Jessica Sowada sind gebürtige Barmker und betreiben seit sehr vielen Jahren die Physiotherapiepraxis gemeinsam in Grasleben. Der TSV Barmke, die Mädchen, Trainer und Betreuer sowie die Eltern danken Vater und Tochter Sowada für das großzügige Engagement. 

Foto zur Meldung: Sportler sagen DANKE
Foto: Foto mit den Spendern Hans-Herbert und Jessica Sowada

Alles neu im Herrenfussball

(20.07.2018)
TSV Barmke stellt sich im Herrenfussball neu auf
 
Nach dem Abstieg aus der Kreisliga stellt sich der TSV Barmke im Herrenfussballbereich neu auf. Zum einen startet der TSV nun nicht mehr als Spielgemeinschaft mit dem SV Emmerstedt. "Leider hat uns der SV Emmerstedt Anfang Juni mitgeteilt, dass er die seit der Saison 2001/2002 bestehende Spielgemeinschaft aufkündigt. Daher waren wir nun gezwungen, uns innerhalb kürzester Zeit neu aufzustellen", so der Vorsitzende Rudolf Sorge. Erfreulicherweise haben sich die Spieler, die bisher für den SV Emmerstedt aufliefen, dazu entschieden, nun für den TSV Barmke zu spielen.
 
In der neuen Saison wird allerdings nur ein Team am Spielbetrieb teilnehmen. Die Herren werden in der 1. Kreisklasse an den Start gehen. Trainiert wird das Team ab sofort von Paris Valais, der zuvor für die 1. Herren des TSV Grasleben in der Kreisliga verantwortlich war. Die 2. Mannschaft, die in der vergangenen Saison in der Rückrunde eine SG mit dem Helmstedter SV bildete, wurde nicht wieder gemeldet, da der Helmstedter SV nun wieder mit einer eigenständigen zweiten Mannschaft an den Start geht. Einige Spieler der ehem. 2. Mannschaft werden  nun in das Team der Ersten integriert.
 
Ebenfalls neu ist es, dass es nun ein Fussballobmannteam für den Herren- und Jugendbereich geben wird. Neben Jens Schulze, der aus beruflichen Gründen kürzer treten wird, werden Arne Poley und Ronald Schlanstedt die Geschicke der Herrenfussballabteilung leiten. Hinzu kommt für den Jugendbereich noch Rudolf Sorge jun., der z. Zt. auch Trainer der A-Jugend der JSG Mitte 2013 ist. "Somit sind wir für die Zukunft gut aufgestellt. Wir müssen versuchen, vermehrt junge Leute in verantwortungsvolle Positionen einzubinden", so Jens Schulze.
 
 
zum Foto: von links nach rechts:
Rudolf Sorge jun. (Jugendfussball), Paris Valais (Trainer Herrenfussball), Rudolf Sorge sen. (Vorsitzender), Arne Poley (Fussballobmannteam)

Foto zur Meldung: Alles neu im Herrenfussball
Foto: Alles neu im Herrenfussball

Klassenerhalt fast geschafft

(15.05.2018)

Klassenerhalt fast geschafft ... theoretisch fehlt noch ein Punkt ...

Foto zur Meldung: Klassenerhalt fast geschafft
Foto: Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 15.05.2018

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2018

(03.04.2018)

Bericht von der Jahreshauptversammlung

 

Quelle: Helmstedter Nachrichten vom 03.04.2018

Foto zur Meldung: Bericht von der Jahreshauptversammlung 2018
Foto: Zeitungsbericht

2. Sieg im 2. Spiel - Frauenfussballerinnen des TSV im Aufwind

(27.03.2018)

Es geht langsam aufwärts .... Platz für Platz verbessert sich das Team in der Tabelle ... Am Ostersamstag folgt dann hoffentlich der 3. Sieg im 3. Spiel im Jahr 2018 ... Gegner ist um 12 Uhr der VfB Fallersleben.

Foto zur Meldung: 2. Sieg im 2. Spiel - Frauenfussballerinnen des TSV im Aufwind
Foto: 2. Sieg im 2. Spiel

Romme Abend

(25.11.2017)

Rommé-Turnier

Nach 5 Stunden und 36 Partien Rommé standen die drei Sieger fest. Ein Durchgang bestand aus 12 Partien. Geplant waren ursprünglich nur zwei Durchgänge zu spielen, aber alle Beteiligten einigten sich in der ersten Pause aus Freude am Spiel, dass noch ein dritter Durchgang gespielt werden solle. Je drei Spieler/innen saßen an einem Tisch und absolvierten 12 Partien. Es wurde nach den bekannten Regeln gespielt und kleine Änderungen im Vorfeld des Turniers erklärt. Im Anschluss einer Partie wurden die Tische neu zusammen gelost und die Zwischenstände ermittelt. Ziel des Turniers war es am wenigsten Punkte nach 36 Partien zu haben. Gewinnerin des Turniers war Gaby Pruschke mit 911 Punkten. Den Zweiten Platz erreichte Heidi Weber mit 1072 Punkten. Auf dem dritten Platz mit 1613 Punkten landete Patrick Tyka. Aber niemand ging ohne ein Andenken, so erhielten die übrigen Teilnehmer ein Rommé-Kartenspiel als Erinnerung mit nach Hause. Am Ende des Turniers kamen schon die Fragen auf, wann ein weiteres Rommé-Turnier stattfindet. Vorerst findet am 16.12.17 das traditionelle Skat- und Doppelkopfturnier im Barmker Sportheim an der Rennauer Straße statt. Für den 06.01.18 ist wie im Jahr zu vor ein Offener Spieleabend geplant, bei dem Kartenspiele und Brettspiele gemeinsam gespielt werden können. Spiele sind natürlich dann vor Ort oder können gerne mitgebracht werden. Weitere Turniere in 2018 sind natürlich in Planung.

Foto zur Meldung: Romme Abend
Foto: Romme Abend

Der TSV Barmke sagt DANKE

(26.08.2017)

Der Vorstand des TSV Barmke bedankte sich am vergangenen Wochenende bei den vielen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung am Jubiläumswochenende (111 Jahre TSV Barmke) und bei den Pokalendspielen des NFV Kreis Helmstedt am 2. Juni - Wochenende. Leckere Grillwaren und das eine oder andere Kaltgetränk wurden den Teilnehmern gereicht und bei netten Gesprächen saß man bis nach Einbruch der Dunkelheit beisammen. Wir sagen noch einmal: DANKE für Eure tolle Unterstützung!

Foto zur Meldung: Der TSV Barmke sagt DANKE
Foto: Der TSV Barmke sagt DANKE

1. Offener Spieleabend am 06.01.2017

(07.01.2017)

Spieleabend im Sportheim Barmke

Am Freitagabend den 06.01.17 begann um 18 Uhr der 1. Offene Spieleabend im Sportheim Barmke. Mit Spielklassikern und den neusten Brettspielen amüsierten sich 25 Karten- und Brettspielfans an diesem Abend. Zur Auswahl standen etwa 40 Spiele. Es herrschte eine lockere, gemütliche und angenehme Atmosphäre mit viel Lachen und Spaß. Erst um kurz nach 1:00 Uhr beendete der letzte Tisch sein Spiel. Die Spieler bewegten sich dabei frei im Raum umher und lernten sich so untereinander kennen. Es wurden unter den Teilnehmern einige neue Kontakte geknüpft und Verabredungen zu privaten Spieleabenden getroffen. Neben neuen Kontakten gab es viele Gelegenheiten neue Brettspiele kennenzulernen.

Die Versorgung mit Getränken übernahm der TSV Barmke zu sehr günstigen Preisen, außerdem wurde eine kleine Hot Dog Station zum Selbstbelegen aufgebaut, um den großen Hunger zu stillen. Dank ehrenamtlicher Helfer aus dem Verein konnte der Abend sehr günstig für alle Beteiligten gestaltet werden. Gegen Ende der Veranstaltung mehrten sich die Fragen nach einer Wiederholung des Abends. Einen weiteren Termin gibt es offiziell noch nicht, aber vielleicht findet in den Osterferien der 2. Spieleabend in Barmke statt. Auf der Homepage des TSV Barmke (www.tsv-barmke.de) wird die Veranstaltung frühzeitig bekannt gegeben.

Als nächste Veranstaltung findet die 3. Texas Hold’em Pokernacht im Sportheim Barmke am Samstag den 04.02.17 um 18 Uhr mit professionellen Kartengebern und Turniertischen statt. Im Vorfeld gibt es wie immer eine kurze Einweisung in die Regeln des Texas Hold’em Pokers, so dass jeder an diesem Event teilhaben kann. Der „Final Table“ spielt zum Schluss um Sachpreise. Allen Spielern, die es nicht bis ins Finale geschafft haben, werden sogenannte Side-Turniere angeboten bei denen der Spaß im Vordergrund steht und man sich mit anderen ausgeschiedenen Teilnehmern nochmals messen kann. Eine Anmeldung und weitere Informationen befinden sich auf der Homepage des TSV Barmke.

Foto zur Meldung: 1. Offener Spieleabend am 06.01.2017
Foto: 1. Offener Spieleabend am 06.01.2017

Wenn der Ball ruht, dann kommen die Würfel und Karten ins Spiel

(22.12.2016)

Skat, Brettspiele und Texas Hold’em beim TSV Barmke

 

Am Sonntag, den 18.12.16 fand das jährliche Skatturnier im Barmker Sportheim an der Rennauer Straße statt. Ab 15:00 Uhr wirbelten 32 Karten über die Tische. Es wurde bis 20:30 Uhr gereizt und übertrumpft. Von 17 Teilnehmern setzte sich am Ende Jürgen Grimm mit 3329 Punkten vor Heinz Manske und Bernd Bräunling durch und gewann das diesjährige Skatturnier in Barmke. Im Doppelkopfturnier mit vier Teilnehmern setzte sich mit 88 Punkten Harald Sydow vor unserem Bürgermeister Wittich Schobert mit 77 Punkten durch.  Nach diesem ruhigen und fairen Turniernachmittag soll auch im nächsten Jahr in der Vorweihnachtszeit ein Doppelkopf- und Skatturnier stattfinden.

 

Aber nicht nur die Kartenspieler werden in der fußballfreien Zeit bei Laune gehalten. Am Freitag 06.01.17 um 18 Uhr startet im Sportheim Barmke der 1.Offene Spieleabend für alle Fans von Siedler, Risiko und sonstigen Brettspielen. Der TSV Barmke bietet allen Interessierten einen Platz zum „Zocken“ und gemeinsamen Beisammensein an. Der Eintritt ist frei. Einige Spiele kann man sich vor Ort leihen. Natürlich ist es erlaubt auch eigene Spiele mitzubringen. Auch Spiele, bei denen die Regeln noch nicht bekannt sind, vielleicht gibt es jemanden, der einem das Spielregelnlesen erspart. Oder man hat ein Spiel im Schrank stehen und nie die passenden Mitspieler gefunden. Dann bringt das Spiel einfach mit. Preise gibt es nicht zu gewinnen. Im Vordergrund soll nur der Spaß am Spiel stehen. Für die Verköstigung sorgt der Verein zu günstigen Preisen. Bei Fragen oder einer unverbindlichen Anmeldung für eine bessere Planung einfach eine Email an Spieletreff-Barmke@web.de schreiben. Ansonsten einfach spontan vorbei kommen und den Spieleabend genießen.

 

Natürlich sollen die Pokerspieler nicht zu kurz kommen. Am 04.02.17 findet deshalb die 3.Pokernacht im Sportheim Barmke statt. Mit professionellen Kartengebern und Turniertischen bekommt der Abend einem besonderen Flair. Es wird wie jedes Jahr Texas Hold’em gespielt. Vor dem Turnier findet wie immer eine verständliche Regelkunde statt, so dass auch Neulinge am Turnier teilnehmen können. Dazu bekommt jeder Spieler einen Rebuychip, der es einem ermöglicht innerhalb von einer Stunde beim Ausscheiden wieder ins Turnier zurück zu kehren. Eine Teilnahmegebühr von 15 Euro muss erhoben werden, um dieses besondere Erlebnis miterleben zu können. Im Finaltable wird dann unter den TOP 10 des Turniers um Sachpreise gespielt. Anmelden kann man sich auf der Homepage www.tsv-barmke.de. 

        

Foto zur Meldung: Wenn der Ball ruht, dann kommen die Würfel und Karten ins Spiel
Foto: Wenn der Ball ruht, dann kommen die Würfel und Karten ins Spiel

750 Euro von der BLSK für eine neue Schaukel auf dem Spielplatz des TSV Barmke

(13.03.2015)

Landessparkasse unterstützt 44 gemeinnützige Projekte in der Region Helmstedt/Vorsfelde
Insgesamt 31.000-Euro-Spenden aus Jubiläums-Topf „250 Projekte für 250 Jahre“

Die Landessparkasse spendete insgesamt 31.000 Euro aus dem Jubiläums-Aktion „Ein Korb voll guter Taten – 250 Projekte für 250 Jahre“ an 44 gemeinnützige Institutionen und Projekte in der Region Helmstedt/Vorsfelde. Dabei handelte es sich um Mittel aus der niedersächsischen Sparkassenlotterie „Sparen + Gewinnen“. Insgesamt werden 176.500 Euro auf 250 Empfänger verteilt, die sich 250 Tage lang darum bewerben konnten. Mit der Spendenaktion macht die Landessparkasse auf ihr Jubiläum aufmerksam und lässt die Bürger im Braunschweigischen mitfeiern: Vor 250 Jahren, am 9. März 1765, wurde das Herzogliche Leihhaus als Vorgängerinstitution der heutigen Landessparkasse und NORD/LB gegründet. Rechtzeitig zum Geburtstag werden Bankdirektor Mathias Grote und das stellvertretende Vorstandsmitglied Meik Rahmsdorf am

Am Freitag, den 13. März fand die Übergabe an die ausgewählten Projekte in den Räumlichkeiten des Cafe Pferdestall, im Caritas-Zentrum, Am Ludgerihof 5 in Helmstedt statt:

  • Lebenszentrum Reinsdorf – 500 Euro für das Sommerfest
  • Samtgemeinde Velpke – 500 Euro für den Samtgemeindelauf
  • FSV Schöningen (Fußball) – 500 Euro für Integration durch Fußball
  • Kindergarten St. Lorenz Schöningen – 500 Euro für Erneuerung Rutsche
  • FC Groß Twülpstedt – 500 Euro für Musikanlage Fitnesssparte
  • Deutsches Rotes Kreuz Helmstedt – 500 Euro für Mütterzentrum Schöningen
  • Musikverein Groß Steinum – 500 Euro für Kreisverbandsmusikfest
  • Schreibwerkstatt im Pförtnerhaus – 500 Euro für Helmstedter Lesewoche
  • Freiwillige Feuerwehr Helmstedt – 500 Euro für die 50-Jahr-Feier Jugendfeuerwehr
  • SV Viktoria Königslutter – 500 Euro für den 20. Victoria-Cup
  • Katzenstammtisch Schöningen – 500 Euro für das Freigehege
  • Gymnasium Anna-Sophianeum Schöningen – 500 Euro für soziales Projekt (Flüchtlingshilfe)
  • Gymnasium Anna-Sophianeum Schöningen – 500 Euro für das Sozialprojekt Kinderkrebsstation
  • TSV Lelm – 500 Euro für den Adventshalbmarathon
  • Grundschule Friedrichstraße Helmstedt – 500 Euro für die Anschaffung eines Notebooks
  • Mehrgenerationenhaus Königslutter – 500 Euro für Gesundes Frühstück im Schulzentrum
  • Gymnasium am Bötschenberg Helmstedt – 500 Euro für die Radio AG
  • Schützenverein Ahmstorf – 500 Euro für eine Bank für den Spielplatz
  • Helmstedter Chorschule – 750 Euro für das offene Chorprojekt
  • Deutscher Kinderschutzbund Wolfsburg – 750 Euro für Gewaltprävention in Schulen des Landkreises Helmstedt
  • DLRG Ortsgruppe Helmstedt – 750 Euro für Technikraum
  • Campus Helmstedt e.V. – 750 Euro für Kunst-, Kultur- und Bildungsveranstaltung
  • Schützenverein Volkmarsdorf – 750 Euro für die Theatergruppe
  • Betreuungsinitiative für Kinder e.V. – 750 Euro für die Anschaffung einer Spielburg
  • JSG Rottorf Groß Steinum – 750 Euro für Trainingsanzüge
  • Förderverein der Grundschule Emmerstedt – 750 Euro Anschaffung einer Boulderwand
  • FC Reislingen – 750 Euro für das Trampolinturnen
  • Deutsches Rotes Kreuz – 750 Euro für den Kindergarten in Warberg
  • Ev.-luth. Kirche in Königslutter-Rottorf – 750 Euro für die Erneuerung der Orgel
  • Lebenshilfe Helmstedt – 750 Euro für die Special Olympics
  • Grundschule Süpplingen – 750 Euro für die Schulhofsanierung
  • TSV Barmke – 750 Euro für den Spielplatz
  • Offener Bücherschrank Frellstedt – 750 Euro
  • Kita St. Vincenz Schöningen – 750 Euro für Beschattung Spielplatz
  • Schulförderverein der Grundschule Grasleben – 750 Euro für „Klasse 2000“
  • Förderverein Schießsport Landkreis Helmstedt – 750 Euro für die Umstellung der Luftgewehr-Stände
  • Giordano-Bruno-Gesamtschule IGS Helmstedt – 1000 Euro für die Errichtung einer Tablet-Klasse
  • Giordano-Bruno-Gesamtschule IGS Helmstedt – 1000 Euro für die Errichtung einer i-Pad-Klasse
  • Private Initiative Rottorf – 1000 Euro für Bänke auf dem Spielplatz
  • Kreisbildstelle Helmstedt – 1000 Euro für die Helmstedter Filmklappe
  • Haus der Diakonie Helmstedt – 1000 Euro für die Begleitung von Flüchtlingsfamilien
  • Academia Julia e.V. – 1000 Euro für die Kinder-Uni
  • Kreissportbund Helmstedt – 1000 Euro für die Förderung des Schwimmunterrichtes im Landkreis Helmstedt
  • TSV Germania Helmstedt – 1000 Euro für Airtrackbahn und Crossduathlon
  • Hospizarbeit Helmstedt e.V. – 1500 Euro für Trauerbegleiter-Ausbildung

Foto zur Meldung: 750 Euro von der BLSK für eine neue Schaukel auf dem Spielplatz des TSV Barmke
Foto: © Foto: Heiko Hinze

Siegesserie der Volleyballerinnnen hält an

(09.12.2014)

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten vom 09.12.2014

Volleyballerinnen des TSV Barmke beißen sich an der Tabellenspitze fest!

Foto zur Meldung: Siegesserie der Volleyballerinnnen hält an
Foto: Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten vom 09.12.2014

Volleyball - Erfolg im Auftaktmatch

(10.10.2014)

Der TSV Barmke sagt "Herzlichen Glückwunsch zum Auftakterfolg" ... weiter so ...
Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten vom 10.10.2014

Foto zur Meldung: Volleyball - Erfolg im Auftaktmatch
Foto: Sieg zum Auftakt

Barmke mit 3. Sieg an Tabellenspitze

(28.09.2014)
Die Landesliga - Fussballerinnen des TSV Barmke sind mit einem 5:1 Auswärtssieg beim SV Teutonia Gr. Lafferde an die Tabellenspitze der Landesliga geklettert. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung war Barmke dem Gastgeber in allen Belangen überlegen. "Die Mannschaft hat tollen Kombinationsfussball gezeigt, einzig die Torausbeute war nicht zufriedens...tellend", so eine rundum zufriedene Trainerin Evelyn Dierks. Die Tore für Barmke erzielten Selina Bergau (25.), Justine Homm (26.), Daniela Brullo (36.) und Insa Herrlein (71.). Hinzu kommt noch ein Eigentor der Gastgeberinnen in der 47. Spielminute.

Am kommenden Freitag folgt das nächste Spiel um 13 Uhr beim SV Upen.

Sieg im ersten Punktspiel für die Landesliga Fussballerinnen des TSV Barmke

(13.09.2014)

Die Landesliga - Fussballerinnen des TSV Barmke sind mit einem 3:2 Auswärtssieg erfolgreich in die Saison gestartet. Nach den beiden Siegen gegen MTV Isenbüttel und VfB Fallersleben in den ersten beiden Pokalrunden folgte somit Sieg 3 im dritten Pflichspiel unter der Leitung der neuen Trainerin Evelyn Dierks. Barmke war über die gesamte Spielzeit die klar bessere Mannschaft, allerdings haperte es an der Verwertung der Torchancen. Dabei ging es gleich gut los. Theresa Ansorge sorgte bereits in der 2. Spielminute für die schnelle Führung, die allerdings nicht lange Bestand hatte. Christiane Rütters in der 13. sowie Janine Börker in der 42. Minute drehten das Spiel in der 1. Halbzeit. Erwähnenswert hierbei ist, dass dies auch so ziemlich die einzigen Möglichkeiten des Gastgebers in Halbzeit 1 waren. Barmke erspielte sich Chance um Chance, vergab diese leider aber auch. In der 2. Halbzeit bewies die Trainerin Evelyn Dierks ein glückliches Händchen bei ihren Einwechselungen. Sie brachte mit Thalia Reckewell und Adina Harmel zwei Spielerinnen, die in der 78. und 81. Minute das Spiel wieder zugunsten Barmke drehten. Am Ende war es ein hart erkämpfter, aber auch ein mehr als verdienter Sieg für den TSV Barmke. Am kommenden Sonntag folgt das nächste Spiel um 11 Uhr in Barmke gegen den starken Aufsteiger FC Pfeil Broistedt.

Sponsoring Herrenfussball

(04.08.2014)

Die erste Herrenfussballmannschat der SG Barmke/Emmerstedt bedankt sich recht herzlich beim Reisebüro "Ferien Center am Elm", Inhaber Bernd Hellwig, Niedernstraße 6 in Schöningen für das Sponsoring von einem Satz Poloshirts. Anscheinend hat dieses Sponsoring dazu beigetragen, dass die Mannschaft nach einer Schwächeperiode wieder in die richtige Spur gefunden hat und am Ende der Saison den Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht hat.

Foto zur Meldung: Sponsoring Herrenfussball
Foto: Poloshirts

Trainerwechsel im Herrenfussballbereich

(01.07.2014)

Trainerwechsel im Herrenfussballbereich

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten vom 23.06.2014

Foto zur Meldung: Trainerwechsel im Herrenfussballbereich
Foto: Trainerwechsel

VFL Wolfsburg Fussballcamp in Barmke

(30.03.2014)

Die VFL Wolfsburg Fussballschule unter Leitung des Ex-Profi Roy Präger machte in der Zeit vom 28. - 30.03.2014 auf der Sportanlage des TSV Barmke halt. 30 Kinder aus nah und fern hatten sich angemeldet und konnten bei gutem Wetter drei tolle Tage rund um den Fussball erleben.

 

Fotos gibt es auch auf der Seite des VfL Wolfsburg. Einfach hier clicken.

Foto zur Meldung: VFL Wolfsburg Fussballcamp in Barmke
Foto: Quelle: Helmstedter Sonntag vom 30.03.2014

Volleyball

(04.03.2014)

Der TSV Barmke gratuliert den Volleyballmädels und ihrem Trainer Torsten Ekat recht herzlich zum Meistertitel und Aufstieg! Wir sind stolz auf Euch!

Foto zur Meldung: Volleyball
Foto: Volleyball

Frauenfussball

(04.03.2014)

Sieg im ersten Spiel nach der Winterpause - Frauenfussballerinnen kommen gut aus den Startlöchern

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Samba - Banda Racuda

(21.01.2014)

Ursprünglich im Oktober 2011 von Mestra Kirsten Raulfs unter dem Namen Samba Simpathica gegründet und geleitet, sind wir eine Abteilung des TSV Barmke. Wir entwickelten uns schnelll zu einer großen Batteria und schon nach relativ kurzer Zeit kamen die ersten Auftrittsanfragen. Neben vielen privaten Feiern wie Hochzeiten, Geburtstagen oder Straßenfesten spielten wir in den ersten zwei Jahren unter anderem bei diversen regionalen Sportgrößen wie Grizzly Adams (Eishockey, Wolfsburg), Eintracht Braunschweig (Fussball) und New Yorker Phantoms (Basketball, Braunschweig) sowie auf Altstadtfesten oder Gewerkschaftskundgebungen.

 

Seit Oktober 2013 agieren wir unter unserem neuen Namen Banda Racuda. Unsere Batteria umfasst derzeit 34 aktive Sambistas und wird durch unseren Mestre Stefan Gask geleitet. Unsere Proben finden montags und donnerstags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Sporthalle Barmke statt, wo wir unser Repertoire festigen und neue Stücke erarbeiten.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Weitere Infos gibt es auf unserer HOMEPAGE

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

Foto zur Meldung: Samba - Banda Racuda
Foto: Samba - Banda Racuda

Silvestersport in Barmke

(02.01.2014)
Erneut sehr große Beteiligung beim Barmker Silvestersport
 
"Es ist absoluter Wahnsinn, wieviele Leute sich am Barmker Sportheim eingefunden haben." Mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende des TSV Barmke, Rudolf Sorge, am Silvestermorgen alle Teilnehmer. Er zeigte sich beeindruckt von der hohen Zahl der Teilnehmer. 35 Läufer, 27 Wanderer, 14 Nordic Walker, 23 Wanderer mit Hund und 13 Fußballspieler sorgten dafür, dass erstmals über 100 Personen am Silvestersport im Helmstedter Ortsteil teilnahmen. "Wir sind im Jahr 1993 mit nur 12 Läufern gestartet. Ein Jahr später kam knapp 20 Wanderer hinzu. Nach und nach hat sich diese tolle Veranstaltung in der Umgebung herum gesprochen und findet auch außerhalb von Barmke großen Anklang. So waren auch wieder zahlreiche Läufer des SV Germania Helmstedt dabei, die stets vormittags in Barmke und nachmittags beim vereinseigenen Lauf an der Drillingskiefer in Helmstedt laufen" führe Sorge weiter aus. Die Läufer sind somit zum 20. Mal im nahe gelegenen Dorm unterwegs gewesen, die Wanderer starteten zum 19. Mal. Die Nordic Walker gingen auch schon bereits zum 10. Mal auf ihre gut einstündige Runde. Die Wanderer mit Hund starteten zum 3. Mal mit ihren Vierbeinern.
 
"Es ist einfach die ungezwungene Armosphäre, die diese Veranstaltung sehr beliebt macht" so Abteilungskoordinator Jens Schulze. "Es sind immer wieder neue Starter dabei. Diejenigen, die einmal dabei waren, kommen erfahrungsgemäß auch im darauffolgenden Jahr wieder" ergänzt Schulze.
 
Bei einer Sache sind sich Sorge und Schulze einig. Es wird auch zum Abschluss des Jahres 2014 wieder Silvestersport in Barmke geben.

Foto zur Meldung: Silvestersport in Barmke
Foto: Silvestersport in Barmke

Rückblick Tag des Mädchenfussballs

(23.10.2013)

Rückblick Tag des Mädchenfussballs

Quelle:

Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten vom 23.10.2013

Foto zur Meldung: Rückblick Tag des Mädchenfussballs
Foto: Rückblick Tag des Mädchenfussballs

Tag des Mädchenfussballs am 19.10.2013 beim TSV Barmke

(19.10.2013)

Fotoimpressionen vom Tag des Mädchenfussballs am 19.10.2013 beim TSV Barmke

Samba Abteilung stellt sich neu auf

(03.10.2013)
Auf der Mitgliederversammlung am 30.09.2013 hat Kirsten Raulfs bedauerlicherweise um ihre Entlastung als Vorstand der Sambasparte gebeten, um sich zukünftig anderen Projekten widmen zu können. Diese Entscheidung müssen wir respektieren. Trotzdem danken wir ihr für den Einsatz der letzten zwei Jahre und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.
 
Nichts desto trotz wird die Sambasparte im TSV Barmke weiterleben. Auch der Vorstand sprach uns das Vertrauen aus und sagte uns seine Unterstützung zu.
 
Den Namen "Simpathica" wird Kirsten mitnehmen, so dass wir uns Gedanken machen müssen, wie wir uns zukünftig nennen werden. Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht und werden dankbar angenommen.
 
Die Proben werden wie gewohnt Montags von 19:00 bis 21:00 Uhr stattfinden. Alle Mitglieder sind natürlich herzlich eingeladen. Geleitet werden sie zukünftig von Antonia und Stefan. Dafür im Voraus schon mal ein dickes Dankeschön. Inwieweit wir den Donnerstag weiterhin nutzen, hängt von Euren Interessen und von der Anzahl der Leute ab, die einen zusätzlichen Trainingstag nutzen wollen. Möglich wären zum Beispiel normale Proben zur Vertiefung der Stücke oder reines Instrumententraining, um das Zusammenspiel und die Technik der einzelnen Instrumentengruppen zu verbessern. 

18 Mädchen beim Fussballtraining

(27.04.2013)

Auch beim 2. Training der neuen Mädchenfussballmannschaft waren wieder 18 Mädels anwesend. In der ersten "richtigen" Trainingseinheit wurde nach verschiedenen Aufwärmspielen das Passen mit der Innenseite geübt. Zum Abschluß gab es noch ein Spiel, bei dem die Mädchen das gerade erlernte umsetzen konnten.

 

Das nächste Training findet am Montag, 29.04. um 17.30 Uhr in Barmke statt. Auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Foto zur Meldung: 18 Mädchen beim Fussballtraining
Foto: 18 Mädchen beim Fussballtraining

Mädchenfussball

(20.04.2013)
Mädchen spielen Fussball ?! - Cool - ich bin dabei !

 

Am Samstag, 20.04. fand das erste Training für die geplante neue Mädchenmannschaft statt. Es waren insgesamt 17 (!) Mädels im Alter von 8 - 15 Jahren dabei. "Das ist ein toller Start", so Fussballobmann Jens Schulze, der sich als Trainer auch um die Mädels kümmern wird. Wer noch einsteigen will, kann jetzt am Samstag, 27.04.2013 um 10 Uhr auf den Barmker Sportplatz kommen und einfach mitmachen. Der Spass soll im Vordergrund stehen und durch Spiele sollen die Mädels an den Fussballsport heran geführt werden.

 

Mädchen spielen Fussball ?! - Cool - ich bin dabei !

Erfolgreicher Auftakt der Fussballerinnen

(01.04.2013)

Na wenn das kein Auftakt nach Maß ist ... das erste Pflichtspiel im Jahr 2013 gewinnen die Fussballfrauen des TSV Barmke mit 1:0 beim favorisierten SV Teutonia Groß Lafferde. Matchwinnerin ist Insa Herrlein, die mit ihrem Tor in der 36. Minute den 1:0 Sieg sicher stellte. Wir meinen: *GEFÄLLT MIR*

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Auftakt der Fussballerinnen
Foto: Erfolgreicher Auftakt der Fussballerinnen

Ostereier sammeln 2013

(30.03.2013)

Am 30.03.2013 war es wieder soweit ... fast 50 Kinder hatten sich trotz Schneefall auf dem Barmker Sportplatz eingefunden, um das zu suchen, was der Osterhase vorher dort versteckt hat. Die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei. Ob sie alles gefunden haben, wird die Zeit zeigen. Während die Kinder Eier sammeln waren, konnten sich die Eltern, Großeltern ... im Sportheim bei Kaffee und Kuchen stärken. Wieder eine tolle Aktion, die von unserer Jugendleiterin Kerstin Schilken organisiert wurde.

Foto zur Meldung: Ostereier sammeln 2013
Foto: Ostereier sammeln 2013

Kinderfasching des TSV Barmke

(09.02.2013)

Zum Kinderfasching des TSV Barmke kamen am 09.02.2013 über 50 Kinder. Jugendleiterin Kerstin Schilken freute sich über die große Resonanz. Alles hat super gut geklappt. Das Spielen mit den Kindern hat sehr viel Spass gemacht. Die Kinder hatten sich ganz toll verkleidet. Highlight war wie immer das "Zertrampeln" der Luftballons am Ende der Veranstaltung.

Samba Simpathica

(16.01.2013)

Der EHC Wolfsburg bestreitet sein nächstes Heimspiel am kommenden Sonntag, 20.01.2013 (16.30 Uhr) gegen die Ingolstädter Panther. Rund um das Spiel wird es einige Sonderaktionen geben ...

...

Rhythmus

Brasilianisches Flair wird am Sonntag in der EisArena herrschen: Die Samba-Percussion-Band „Samba Simpathica“ aus Barmke wird den Zuschauern beim Heimspiel gegen Ingolstadt ordentlich einheizen. Zur Einstimmung auf die Partie gegen die Panther gibt’s heiße Rhythmen, wie Samba Reggae, Afoxe, Samba-Funk oder Samba-Duro, die das Publikum schon vor dem Spiel in Stimmung bringen werden.

Der TSV Barmke wünscht dem EHC Wolfsburg und auch Samba Simpathica alles Gute für Samstag ... macht den Ingolstädtern ordentlich Feuer unter´m Hintern ...

Qigong und Taichi schnuppern

(15.01.2013)
Die Taijiquan-(Taichichuan)-Sparte des TSV Barmke freut sich über Interessierte und Neugierige. Wer Lust hat in die chinesischen Künste Qigong und Taijiquan (Taichichuan) reinzuschnuppern ist am 22., 25., 29. Januar und 1. Februar herzlich willkommen, das zu tun. Die Trainingszeiten sind dienstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr und freitags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr.

Das Goldene Herz - eine gelungene Aktion im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders im Helmstedter Ortsteil Barmke

(05.12.2012)

Das Goldene Herz - eine gelungene Aktion im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders im Helmstedter Ortsteil Barmke

Foto zur Meldung: Das Goldene Herz - eine gelungene Aktion im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders im Helmstedter Ortsteil Barmke
Foto: Das Goldene Herz - eine gelungene Aktion im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders im Helmstedter Ortsteil Barmke

Aktion Das Goldene Herz

(05.12.2012)

Eine gelungene Aktion ... Ein großes Dankeschön allen Helfern !!!

Foto zur Meldung: Aktion Das Goldene Herz
Foto: Aktion Das Goldene Herz

Aktion "Das Goldene Herz"

(30.11.2012)

Der TSV Barmke beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion "Das Goldene Herz". Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Barmke und dem Frauentreff werden am Montag, 03.12.2012 ab 18.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Spenden für diese Aktion gesammelt.

Foto zur Meldung: Aktion "Das Goldene Herz"
Foto: Aktion "Das Goldene Herz"

U 23 Ehrenamtspreis für Rudi Sorge jun.

(26.11.2012)

Mit einem Dankeschön-Wochenende hat der Niedersächsische Fußballverband das Engagement von 17 ehrenamtlich stark engagierten Frauen und Männern unter 23 Jahren gewürdigt.

Höhepunkt war der gemeinsame Besuch des Nordderbys zwischen dem VfL Wolfsburg und Werder Bremen (1:1). Zuvor wurden die Preisträger während der Vorstandssitzung des Verbandes von NFV-Präsident Karl Rothmund (Barsinghausen), Vize Ferdinand Dunker (Dinklage) und dem NFV-Ehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens (Papenburg) ausgezeichnet. Neben der Urkunde erhielt jeder eine Sporttasche, die mit einem Trainingsanzug, einem T-Shirt, sowie einem Ball gefüllt war.

 

Der U 23-Ehrenamtspreis wird seit 2004 vergeben und richtet sich an junge Frauen und Männer unter 23 Jahren, die sich in einem Fußballverein ehrenamtlich betätigen. Auf Vorschlag der Vorsitzenden der Jugendausschüsse bzw. der Ehrenamtsbeauftragten der Kreise werden die Gewinner durch die Vorsitzenden der Bezirksjugendausschüsse und der NFV-Kommission Ehrenamt ausgewählt. Unterstützt wird der U 23-Ehrenamtspreis durch den NFV-Partner Euro-Sportring, der europaweit Turniere im Jugend- und Herrenfußball organisiert, an denen jährlich etwa 8.000 Mannschaften aus über 30 Ländern teilnehmen.

 

Die U 23-Ehrenamtspreisträger 2012: Nils Ulferts (SuS Emden/NFV-Kreis Emden), Andre Bakenhus (SF Littel/Oldenburg-Land/Delmenhorst), Melanie Kropp (TuS Ocholt/Ammerland), Dennis Bley (SV Bösel/Cloppenburg), Hendrik Buhl (VfL Oldenburg/Oldenburg-Stadt), Simon Hausfeld (SV Nortrup/Osnabrück-Land), Jerome Weidner (JSG Deister-Süntel-United/Hameln-Pyrmont), Jan Hage (TSV Warzen/Hildesheim), Pascal Herting (SC Rinteln/Schaumburg), Timo Hüttemeier (TSV Bramstedt/Diepholz), Sebastian Arning (TSV Wriedel/Uelzen), Andre Holler (SV Aschwarden/Osterholz), Brian-N. Backhaus (FC Echem/Lüneburg), Patrick Struwe (TV Meckelfeld/Harburg), Johannes Raub (SC Blau-Weiß Friedland/Göttingen), Rudolf Sorge (TSV Barmke/Helmstedt), Christin Habersaat (VfL Bienrode/Braunschweig).

 

Auch Ali Ghazi (SC Gitter/Nordharz) gehört zu den Preisträgern, konnte am Dankeschön-Wochenende aber nicht teilnehmen.

 

Quelle: www.nfv.de

Foto zur Meldung: U 23 Ehrenamtspreis für Rudi Sorge jun.
Foto: U 23 Ehrenamtspreis für Rudi Sorge jun.

Neue Trikots für F-Jugend JSG BESS

(13.09.2012)

Neue Trikots für unsere F-Jugend 2004 JSG BESS ... Danke dafür an den TSV Fichte HE, der uns diese Trikots zur Verfügung gestellt hat ...

Foto zur Meldung: Neue Trikots für F-Jugend JSG BESS
Foto: Neue Trikots für F-Jugend JSG BESS

Neue Trainingsanzüge für E-Jugendfussballer

(30.04.2012)

Die E-Jugend, Jahrgang 2002, der JSG BESS (Jugendspielgemeinschaft Barmke/ Emmerstedt/ Süpplingen/ Süpplingenburg) hat neue Trainingsanzüge bekommen. Die Anschaffung der Trainingsanzüge wurde unterstützt von Arndt Walter von der Öffentlichen Versicherung und vom Fussballförderverein des SV Emmerstedt. Bei der Übergabe bedankten sich die Trainer der Mannschaft, Stefan Dubielzig (hinten links) und Jens Schulze (hinten rechts) bei Arndt Walter (hintere Reihe, 2. von links) und bei den Vertretern des Fussballfördervereins des SV Emmerstedt, Norbert Eckerle (vordere Reihe ganz links) und Holger Brendlin (vordere Reihe ganz rechts).

Foto zur Meldung: Neue Trainingsanzüge für E-Jugendfussballer
Foto: Neue Trainingsanzüge für E-Jugendfussballer

Neues Mitteilungsblatt des TSV Barmke veröffentlicht

(28.04.2012)

In regelmäßigen Abständen wird der TSV Barmke in Zukunft über sein Vereinsleben, besondere Aktionen, Termine, Veranstaltungen usw. berichten. Die erste Ausgabe gibt es hier auch als Download als PDF.

[TSV Barmke News, Ausgabe 1]

Sportlerehrung der Stadt Helmstedt

(13.04.2012)
Zum letzten Mal im Ratssaal - Nationalspielerin ehrte Fußballerinnen

von Katja Diedrich

Dass er die Sportlerehrungen der Stadt Helmstedt launig moderieren kann, statt einfach Namen und Titel vorzulesen, bewies Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert am Freitag zum mittlerweile dritten Mal. Dabei war Schobert erstmals als Bürgermeister aktiv, in den Jahren zuvor hatte er als Vorsitzender des Sportausschusses Abwechslung in die Ehrungsveranstaltung gebracht. Das Kontingent des Ratssaales war erschöpft, deshalb kündigte Schobert bereits an, im nächsten Jahr auf andere Räumlichkeiten auszuweichen.

Als „Stargast“ begrüßte er diesmal die Fußball-Nationalspielerin Navina Omilade vom VfL Wolfsburg. Beim Sporttalk, der zwischen den Ehrungen stattfand, erzählte Omilade von ihrem Tagesablauf als Bundesligaspielerin beim VfL Wolfsburg. Im Gegensatz zu den männlichen Fußballern sind die Frauen Amateure, die nebenbei noch einem Job nachgehen müssen. „Aber wir ebnen den nachfolgenden Generationen den Weg“, schmunzelte die Nationalspielerin. „Vielleicht verdienen fußballspielende Frauen in 30 oder 40 Jahren dann auch mal Millionen.“

Mit der Medaille der Stadt Helmstedt geehrt wurden in diesem Jahr teilweise altbekannte Sportler, wie die Schwimmer des Helmstedter SV, die Leichtathleten des SV Germania oder die Bogenschützen des TSV Helmstedt. Darüber hinaus zeichnete Schobert, der die Ehrung gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Sport und Ehrenamt, Friedrich-Wilhelm Diedrich, sowie dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft (Arge) der Helmstedter Sportvereine, Rudi Sorge, vornahm, nach einer Einzelfallentscheidung den Segelflieger Arne Pasemann, der für den Luftsportverband Helmstedt einen Landesmeistertitel in der Standard-Klasse Junioren bei der Deutschen Meisterschaft im Streckenflug geholt hatte, aus.

Einen großen Erfolg hatten die Luftpistolenschützen des Barmker Schützenvereins erzielt, weshalb die Mannschaft am Freitag ebenfalls geehrt wurde. Nach drei Jahren auf Platz drei schossen sich die Barmker „endlich“ auf den ersten Platz der Verbandsoberliga, die dritthöchste Klasse Deutschlands. Damit qualifizierten sie sich auch für das Relegationsschießen zur zweite Bundesliga.

Ebenfalls geehrt wurde die Frauenfußballmannschaft des TSV Barmke, die im vergangenen Jahr Bezirksligameister wurde und in die Landesliga aufgestiegen war. Dabei zahlte es sich aus, dass eine Fußballerin Ehrengast des Abends war. Navina Omilade hängte den Barmker Spielerinnen persönlich die Medaillen um und wünschte ihnen viel Erfolg für die laufende Saison.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung in diesem Jahr vom Saxophon-Trio der Kreismusikschule Helmstedt unter der Leitung von und mit Holger Lustermann.

Foto zur Meldung: Sportlerehrung der Stadt Helmstedt
Foto: Sportlerehrung der Stadt Helmstedt

Ostereier sammeln auf dem Sportplatzgelände

(07.04.2012)

Trotz Tiefsttemperaturen und Schneetreiben fanden sich am Ostersamstag nahezu 50 Kinder auf dem Barmker Sportplatzgelände ein, um das zu sammeln, was der Osterhase kurz vorher für die Kinder auf dem gesamten Sportplatz versteckt hatte. Bunte Eier, Schokolade und weitere Süßigkeiten füllten die Körbe der Kinder recht schnell und so war die Freude des Nachwuchses riesig. Die Jugendleiterin des TSV Barmke, Kerstin Schilken, zeigte sich sehr erfreut, dass trotz des widrigen Wetters doch so viele Kinder (und auch Erwachsene) den Weg zum Sportplatz gefunden hatten. Im Anschluss an das Ostereier sammeln gab es für alle noch Kaffee und Kuchen im Sportheim.

Foto zur Meldung: Ostereier sammeln auf dem Sportplatzgelände
Foto: Ostereier sammeln auf dem Sportplatzgelände

Trainerausbildung in Barmke

(24.03.2012)
Trainerprüfung in Barmke - auch Rudi Sorge jun. unter den glücklichen "Neu-Trainern"

Foto zur Meldung: Trainerausbildung in Barmke
Foto: Trainerausbildung in Barmke

Jahreshauptversammlung

(17.03.2012)

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TSV standen neben den Berichten des Vorstandes und der Abteilungen auch die Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Es blieb fast alles beim alten. Vorsitzender bleibt Rudolf Sorge, sein Stellvertreter ist auch weiterhin Olaf Schöndube.

 

Hans-Jürgen Dörschlag ist seit der Wiedergründung des TSV Barmke im Jahr 1978 der Schriftführer des Vereines und bleibt dies auch in den nächsten beiden Jahren. Einen Wechsel gab es beim Posten des Kassenwartes. Dr. Stefan Weferling gab diesen Posten an Florian Bock ab, der sich nun um die Finanzen des TSV kümmern wird.

 

Jens Schulze wurde in seinem Amt als Abteilungskoordinator ebenso wieder gewählt wie die Jugendleiterin des TSV, Kerstin Schilken. Als neuer Kassenprüfer wurde Jens Seidel gewählt. Dem Ehrenrat des TSV gehören auch weiterhin Otmar Kleindienst, Gerhard Pruschke und Harro Strebe an.

 

Nach den Wahlen standen auch wieder einige Ehrungen auf der Tagesordnung. U. a. dankte Rudolf Sorge Gerd Klemm und Lutz Pruschke für ihre Arbeit im und am Sportheim und auf dem Sportgelände.

 

Ehrungen für vieljährige Mitgliedschaft erhielten Wiebke Ziemer und Veronika Schwob.

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung
Foto: Jahreshauptversammlung

Hallenfussballturniere

(29.01.2012)

Nachfolgend eine Zusammenfassung unserer beiden Hallenturniere am 29.01.2012. Insgesamt gesehen waren es zwei tolle Turniere, die hervorragend abgelaufen sind und auch guten Hallenfussball geboten haben.
 
Bei den Frauen siegte mit dem TSV Barmke (Landesliga) das Gastgeberteam vor dem VfB Peine (Bezirksliga) und SV Gifhorn (Oberliga). Diese 3 Teams hatten sich recht früh von der übrigen Konkurrenz abgesetzt. Die direkten Duelle dieser Teams untereinander gaben dann den Ausschlag für den Barmker Sieg. Peine besiegte dabei zunächst Gifhorn mit 1:0. In der Partie Barmke gegen Peine fielen keine Tore, sodass dann die letzten beiden Turnierspiele die Entscheidung bringen mußten. In der Begegnung Barmke gegen Gifhorn ging Barmke schnell mit 2:0 in Führung, doch innerhalb von 30 Sekunden konnte Gifhorn zum 2:2 ausgleichen. Das Spiel wogte hin und her. Beide Teams hätten das Spiel für sich entscheiden können. Die Gastgeberinnen waren es dann 4 (!) Sekunden vor Ende des Spiels, die den Siegtreffer erzielten. Somit war der Turniersieg unter Dach und Fach.
 
Ein sehr interessantes Teilnehmerfeld bot das Herrenturnier der SG Barmke/Emmerstedt. Die weiteste Anreise hatte dabei die 2. Herren von SV Arminia Hannover. Neben dem VfB Peine kamen mit dem FC Rautheim und SKG Dibbesdorf noch zwei weitere Teams aus anderen Kreisen nach Helmstedt. Aus dem Kreis Helmstedt waren der Kreisligist SV Esbeck, und aus der Kreisklasse SG Ochsendorf, TVB Schöningen und SG Barmke/Emmerstedt vertreten.
 
In der Gruppe A konnte sich der SV Esbeck vor dem VfB Peine (Kreisklasse Peine) durchsetzen. Peine hatte gegenüber der SG Ochsendorf das etwas bessere Torverhältnis. In der Gruppe B zeigte sich von Beginn an, dass die Mannschaft von Arminia Hannover (1. Kreisklasse Kreis Hannover-Stadt) um den Turniersieg mitspielen wird. Tolle Kombinationen, präzise und harte Torschüsse, Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor ... es war eine Augenweide, dem Team aus der Landeshauptstadt zuzusehen. Hannover gewann alle 3 Vorrundenspiele und wurde so 1. dieser Gruppe. Die SG Barmke/Emmerstedt wurde 2. und folgte Hannover ins Halbfinale. Im ersten Halbfinale besiegte dann die SG Barmke/Emmerstedt den SV Esbeck knapp, aber verdient, mit 1:0. Im zweiten Halbfinale zw. Hannover und Peine ging es noch spannender zu. Nach 10 Minuten stand es 1:1, es mußte ein 9m Schießen die Entscheidung bringen. Am Ende setzte sich Hannover mit 3:1 durch. Turnierdritter wurde der VfB Peine durch einen 1:0 Sieg gegen den SV Esbeck. Ein packendes Endspiel konnten die Zuschauer in der Kanthalle sehen. Arminia Hannover ging schnell mit 2:0 gegen SG Barmke/Emmerstedt in Führung, doch die Gastgeber kämpften sich immer wieder zurück ins Spiel. Zwei weitere Treffer sicherten Hannover den verdienten Turniersieg.

[Spielpläne]

Volleyball

(22.01.2012)

MTV Hattorf verliert gegen VSG Helmstedt Barmke mit 2:3

 

Am 22.01.2012 trat die VSG bei den Hattorfern an. Julia Schobert und Julia Ekat spielten auf der Viererposition, Elisa Schütte und Tamara Losch komplettierten den Angriff über die Dreierposition. Als Steller fungierten Ann-Katrin Mattner und Laura Naumann. Im ersten Satz wurde konzentriert gespielt und Hattorf hatte mit 25:19 das Nachsehen.

 

Im zweiten Satz, der in gleicher Besetzung gespielt wurde, konnte sich bis zum 12:12 keine Mannschaft absetzen. Eine unkonzentrierte Phase führte zum 13:18 Rückstand, der bis zum Ende, bei 18:25, nicht aufgeholt werden konnte.

 

Im dritten Satz musste den Spielerinnen volleyballtechnische Amnesie attestiert werden. „Weitere Worte sollten über diesen Satz nicht verloren werden!“, kommentierte Trainer Torsten Ekat, den Satz, der mit 9:25 eindeutig an die Hattorfer ging. 

 

Im vierten Satz wurde wieder konzentriert gespielt. Zeitweise konnte an die souveräne Phase des ersten Satzes angeknüpft werden. Es spielte Jolantha Spychala auf der Vier und Laura Bohnstedt als Stellerin. Der Satz wurde mit 25:22 gewonnen.

 

Der entscheidende T-Break begann mit einem 0:4 Rückstand. Den konnte Laura Naumann durch gute Aufschläge in einen 6:4 Vorsprung verwandeln. Eine weitere Serie von Julia Ekat führt zum 11:6. Ständiger Aufschlagwechsel führte dann zum 15:11. 

Silvestersport des TSV Barmke

(31.12.2011)

Starke Beteiligung am Silvesterlauf des TSV Barmke

 

Das Wetter spielte mit beim traditionellen Silvesterlauf in Barmke. Die Temperaturen waren angenehm und am Vormittag um 10 Uhr schien in Barmke sogar die Sonne am blauen Himmel. Also ideale Voraussetzungen, um sich am letzten Tag des Jahres noch einmal in der Natur mit Gleichgesinnten zu bewegen. Laufen, Wandern und Nordic-Walking waren möglich.

 

Wegen der guten Wetterlage freuten sich die Organisatoren über die rege Beteiligung. Beim TSV Barmke setzte die Barmkerin Patricia Schobert , die im Verein für Hundefreunde Schöningen und Umgebung aktiv ist, die Idee um, eine neue Wandergruppe mit Hunden anzubieten. 14 Hunde verschiedener Rassen sowie mehr als 20 Teilnehmer waren unterwegs. Vorsitzender Rudi Sorge, der dieses Amt schon 12 Jahre inne hat und bei jedem der bisher 18. Silvesterläufe dabei gewesen war, freute sich über eine Rekordbeteiligung von rund 80 Läufern, Wanderern und Nordic-Walkern.

 

Bei Glühwein, weihnachtlichem Gebäck sowie anderen Getränken sowie Bratwürsten verbrachten die Sportbegeisterten noch einige gemütliche Stunden im Sportheim sowie im angrenzenden Schützenheim. Der zweite Vorsitzende Olaf Schöndube sowie der Abteilungskoordinator Jens Schulze vom TSV Barmke kümmerten sich um das Grillen der Bratwürste. Als und Anerkennung und Erinnerung konnten die Teilnehmer eine Urkunde sowie eine kleine Flasche Sekt mitnehmen.

 

(Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedter Nachrichten, Verfasser: Norbert Rogoll)

Foto zur Meldung: Silvestersport des TSV Barmke
Foto: Silvestersport des TSV Barmke

Skat- und Doppelkopfturnier

(29.12.2011)
Gute Beteiligung beim Preisskat des TSV Barmke

 

Über insgesamt 25 Teilnehmer konnte sich der TSV Barmke beim Preisskat – und Doppelkopfturnier zum Jahresabschluss 2011 freuen. Beim Preisskat reizten, drückten und spielten 17 Teilnehmer, um am Ende einige Geldpreise in Empfang zu nehmen. Am besten machten dies Richard Karwacki (2599 Punkte), Gerhard Behrens (2488 Punkte) und Günther Schulze (2399 Punkte).

 

Erstmalig wurde auch Doppelkopf gespielt. Hier war die Beteiligung noch etwas zurückhaltend, doch auch 8 Kartenspieler hatten sich im Barmker Sportheim eingefunden, um diese nicht ganz so bekannte Kartenspielvariante zu spielen. Am Ende stand Reiner Sydow mit insgesamt 645 Punkten als Sieger fest. Ihm folgten Stefan Reinhold mit 545 Punkten und Rudolf Sorge mit 535 Punkten.

 

Die Namen zum Foto:

Von links nach rechts: Reiner Sydow, Rudolf Sorge, Richard Karwacki, Günther Schulze, Gerhard Behrens. Auf dem Bild fehlt Stefan Reinhold.

Foto zur Meldung: Skat- und Doppelkopfturnier
Foto: Skat- und Doppelkopfturnier

Neuer Fussballschiedsrichter für den TSV Barmke

(18.12.2011)
Elf neue Schiedsrichter für den NFV Kreis Helmstedt - Maximilian Petersen neuer Schiri für den TSV Barmke

 

Der NFV Kreis Helmstedt freut sich über elf neue Schiedsrichter. So mussten die Anwärter im Sportheim Rottorf bei der Prüfung insgesamt 20 Regelfragen beantworten. Elf Teilnehmer des Kompakt-Lehrgangs schafften dabei, die maximale Fehlerzahl von vier nicht zu überschreiten. Alle frischgebackenen Schiedsrichter können bereits zur Rückserie eingesetzt werden. Die Tatsache, dass nicht jeder Teilnehmer den Lehrgang bestanden hat, belegt nachdrücklich die vom Bezirk geforderte Qualität der Ausbildung.

 

Der Vorsitzende des NFV-Kreises Helmstedt, Werner Denneberg, ließ es sich nehmen zur Abnahme vorbeizuschauen und den künftigen Männern und Frauen an der Pfeiffe zu gratulieren. Besonders bedankte er sich bei Kreis-Schiedsrichterlehrwart Henry Menzel. Der zeigte sich ein wenig enttäuscht über die Prüfungs-Ergebnisse.

 

„Ich hatte gehofft, dass alle den Lehrgang bestehen. Letztlich ist dies aber kein Beinbruch, denn schon am 9. Januar können die Prüfungen erneut abgelegt werden. Ich bin sicher, dass wir dann alle Teilnehmer durchbekommen.“

 

Kreis-Schiedsrichter-Obmann Karl Szczepanski sprach drei Teilnehmern des Lehrganges ein besonderes Lob aus. Julian Klass (TSV Helmstedt), Dennis Kresin (Viktoria Königslutter) und Jan Seeliger (FSV Schöningen) machten nicht einen einzigen Fehler in der Prüfung. „Ich bin mir nicht sicher, ob ich das noch genauso hinbekommen hätte“, schmunzelte Szczepanski.

 

Neben den Lehrgangsbesten konnten jedoch auch Sebastian Beck, Christian Danz, Siegfrid und Tobias Kruschke, Maximilian Petersen (TSV Barmke), Janosch Pfeffer, Samira Schmidt und Melissa Wahl den Lehrgang erfolgreich abschließen.

 

Denneberg ließ am Rande des Lehrganges durchblicken, dass bereits ein weiterer Lehrgang vom 17. bis zum 19. Februar geplant sei. „Wir wollen uns am 5. Februar bei einem außerordentlichen Kreisfußball-Tag nur mit der aktuellen Schiedsrichtersituation beschäftigen.

 

Klar ist, dass Vereine, Verband und Schiedsrichter wieder enger zusammenrücken müssen. Nur so kommen wir wieder in sicheres Fahrwasser, und zwar auf allen Plätzen im Kreis Helmstedt“, so Denneberg. Weiterhin teilte er mit, dass Maßnahmen vom Kreis geplant seien. So feilt der Vorstand derzeit am so genannten „Projekt 23“. Diskutiert wird im Vorstand über die Belohnung von Vereinen, die Schiedsrichter über dem geforderten Soll stellen oder den Wiedereinstieg von ausgeschiedenen Schiedsrichtern. Vom Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss war dazu zu vernehmen, dass grundsätzlich allen ehemaligen Schiedsrichter, die bereits einen Anwärterlehrgang gemacht haben, der Wiedereinstieg erleichtert werden soll. Laut Schiedsrichter-Lehrwart Menzel könne man in vielen Fällen eine Einzelfalllösung finden, wenn die Zeit seit Ausscheiden nicht übermäßig lang wäre. Interessierte werden gebeten, sich direkt per E-Mail an Henry Menzel unter  zu wenden.

Pluspunkt Gesundheit für den TSV Barmke

(16.12.2011)
Pluspunkt Gesundheit für den TSV Barmke

 

Ilona Kleindienst ist in dem Bereich eine Übungsleiterin der ersten Stunde - Auszeichnung in Helmstedt

 

Ilona Kleindienst, Übungsleiterin der ersten Stunde im Gesundheitssport, erhielt ihre Grundausbildung bereits 2001, als der Niedersächsische Turner-Bund (NTB) in Kooperation mit der AOK die Richtlinien des Gesundheitssports festlegte.

 

Lizenzinhaber unterliegen der Verpflichtung der fachbezogenen Fortbildung, die NTB-Fortbildungslehrgänge sind nach den neuesten Erkenntnissen des Gesundheitssports ausgerichtet.

 

Ilona Kleindienst ist heute anerkannte Übungsleiterin für Nordic Walking, präventive Wirbelsäulengymnastik für Frauen und Männer und Rücken-Fit für Ältere. Sie leitet Gruppen beim TSV Barmke und TSV Helmstedt.

 

In der Übungsstunde "Sport für Ältere" des TSV Helmstedt, die traditonell in der Turnhalle Amtsgasse stattfand, überbrachte Klaus Wedemann der vielseitigen Übungsleiterin nun eine besondere Auszeichnung: Der NTB-Gesundheitssportbeauftragte verlieh Ilona Kleindienst nun den Pluspunkt Gesundheit/DTB stellvertretend für den TSV Barmke.

 

Der TSV Barmke bedankt sich bei dir, liebe Ilona, für das vieljährige und tolle Engagement im Gesundheitssport.

 

Foto zur Meldung: Pluspunkt Gesundheit für den TSV Barmke
Foto: Pluspunkt Gesundheit für den TSV Barmke

Volleyball

(04.12.2011)

Unglückliche Niederlage gegen MTV Gamsen

 

Am 04.12.2011 spielte die VSG gegen den Tabellenführer MTV Gamsen. Gegen den Absteiger aus der Bezirksliga konnte die VSG furios und fehlerlos aufspielen. Schnell wurde ein komfortabler Vorsprung herausgespielt. Das Niveau konnte im kompletten Satz gehalten werden und somit wurde der Satz mit 25:17 gewonnen.

 

Im zweiten Satz konnte die VSG an die Spielweise nicht anknüpfen und verlor mit 16:25.

 

Im dritten Satz wurde dieser Negativtrend fortgesetzt. Mit einer Aufschlagserie der gegnerischen Aufbauspielerin von 15 Punkten wurde auch dieser Satz mit 17:25 verloren.

 

Im vierten Satz konnte die VSG dank einer Aufschlagserie von Jolanta Spychala mit 5:0 in Führung gehen. Dieser Vorsprung konnte nicht verteidigt werden und es entwickelte sich ein spannender Satz, mit ständig wechselnder Führung, den die VSG aber glücklich mit 27:25 gewinnen konnte.

 

Im anschließenden T-Break wechselte die Führung ständig zwischen den Gegnern. Bis zum 13:13 war der Satz vollkommen offen. Mit zwei überflüssigen leichten Fehlern verlor die VSG unglücklich mit 2:3, die Satzpunkte im Einzelnen: 25:17, 16:25, 17:25, 27:25 und 13:15.

 

Es spielten Jolanta Spychala, Julia Ekat, Tamara Losch, Laura Naumann, Ann-Kathrin Mattner, Laura Bohnstedt, Nora Höpfner, Elisa Schütte und Julia Schobert.  

Kindergarten

(30.11.2011)

Bewegungswoche im Kindergarten Butterblume

 

Turnen, Spielen, Toben und Entspannen: eine Woche lang konnten sich die Kinder des Kindergartens Butterblume in Barmke ganz der Bewegung hingeben. Für die Projektwoche quartierten sich die Kinder und Erzieherinnen in der Sporthalle des TSV Barmke ein. 

 

Fleißig gebaut wurde mit Riesenbausteinen. Kästen, Bänke und Matten wurden ausprobiert, es wurde geturnt und balanciert. Mit dem Schwungtuch unternahmen die Kleinen eine Phan-tasiereise zum Mond. Auf der „Reise“ in den Urwald gab es einen Sinnesparcours, bei dem durch Fühlen und Ertasten die Sinne der Kinder aktiviert wurden.  Zur Entspannung suchte sich jedes Kind einen gemütlichen Platz und lauschte den Traumreisegeschichten der Erzie-herinnen Britta Niewerth und Petra Werner-Reck.

 

Nach der Bewegungswoche in der Sporthalle zeigte sich deutlich der Erfolg: die Kinder nah-men die Angebote im Kindergarten ausgeglichener und intensiver wahr. „Für das kommende Jahr planen wir erneut eine aktive Bewegungswoche“ sagt Britta Niewerth. Sie dankte dem TSV Barmke für die Möglichkeit, die Sporthalle zu nutzen.       

Foto zur Meldung: Kindergarten
Foto: Kindergarten

Volleyball

(27.11.2011)

0:3 gegen VSG Stederdorf/Wipshausen

 

Am 27.11.2011 musste die VSG Helmstedt Barmke (VSG HE BA) zu Ihrem „Heimspiel“ nach Wipshausen fahren. Der kuriose Spielplan hielt diese Überraschung bereit. An einem Sonntag, um 10:00 Uhr, in einer Turnhalle, deren Nutzung auch zum bäuerlichen Umfeld passen würde, spielte die VSG HE BA als erstes gegen die VSG Stederdorf/Wipshausen. Im Gegensatz zum Hinspiel hielten die Gastgeber eine spielstarke Mannschaft bereit.

 

Unbeschwert spielten die VSG HE BA am Anfang des Satzes. Bis zum 11:11 konnte sich keine Mannschaft spielendscheidend absetzen. Eine Annahmeschwäche  ermöglichte den Stederdorfern einen schnellen Satzgewinn.

 

Auch im zweiten Satz konnte die VSG HE BA bis zur Mitte des Satzes mitspielen. In der Folge schlichen sich viele leichte Fehler ein, so dass der Satz ebenfalls verloren ging.

 

Der entscheidende Satz glich den vorherigen und die VSG konnte an diesem Tag gegen einen stark aufspielenden Gegner nichts ausrichten. Die Punkte der einzelnen Sätze: 16:25, 14:25 und 16:25.

 

 

1:3 gegen MTV Gifhorn

 

Im zweiten Spiel kam es zum Aufeinandertreffen mit dem MTV Gifhorn.  Auch hier gab es eine schmerzliche 1:3 Niederlage. Diese wäre vermeidbar gewesen. Krankheitsbedingt stark ersatzgeschwächt und nach dem ersten Spiel mit deutlichem Substanzverlust, war an diesem Tag nur ein Satzgewinn zum zwischenzeitlichen 1:2 möglich.  Es gelang der VSG nur in diesem Satz die Stärken des MTV Gifhorn zu unterbinden. Durch eigene starke Angriffe und platzierte Aufschläge wurde der Gegner so unter Drucke gesetzt, dass er seine effektiven Mittelangreifer nicht in Szene setzen konnte. Der Aufwand, der dafür betrieben wurde, konnte nicht durchgehend geleistet werden und so verlor die VSG den vierten Satz und das Spiel.

 

Die Punkte der einzelnen Sätze: 21:25, 22:25, 25:18,19:25.

 

Es spielten Jolanta Spychala, Julia Ekat, Tamara Losch, Laura Naumann, Ann-Kathrin Mattner, Laura Bohnstedt, Nora Höpfner und Elisa Schütte                                  

Volleyball

(19.11.2011)
3:0 gegen VSG Wipshausen/Stederdorf

 

Am 19.11.11 hatte die VSG Helmstedt-Barmke ihr erstes Heimspiel. Gegner in diesem verkürzten Heimspieltag war die VSG Wipshausen/Stederdorf. Der Absteiger aus der Bezirksliga reiste ersatzgeschwächt nach Emmerstedt. Die Spielerinnen der VSG Helmstedt-Barmke (VSG HE-BA) begannen konzentriert und erarbeiteten sich schnell einen beruhigenden Vorsprung (13:7 und  16:10).  Infolge des Vorsprungs wurden die Aktionen der Heimmannschaft immer unkonzentrierter. Einige Spielerinnen agierten in dieser Phase überaus nervös und verursachten einfache Fehler. Die Stederdorfer kamen beim 19:18 bis auf einen Punkt heran. Eine Aufschlagserie von Elisa Schütte beendete schließlich den Satz mit 25:22.

 

Den Beginn des zweiten Satzes verschlief die VSG HE-BA komplett und lag schnell mit 3:7 zurück. Der Weckruf in der Auszeit führt nur zu einer temporären Verbesserung.  Eine zweite Auszeit war beim Stand von 11:16 notwendig, um den Anschluss an die Gegner nicht vollends zu verlieren.  Die Heimmannschaft konnte durch gut vorgetragene Angriffe den Vorsprung der Stederdorfer verringern. Beim Stand von 20:20 übernahm die VSG HE-BA endgültig die Initiative und gewann mit 25:21.

 

Im dritten Satz wurde mit gelungenen Spielzügen ein komfortabler Vorsprung heraus gespielt. Die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. Gute Aufschläge von Tamara Losch waren die Grundlage für die schnelle Führung mit 12:4. Sichere Annahme führte zu gutem Stellspiel und daraus resultierten effektive Angriffe. Die Stellspieler Laura Naumann und Laura Bohnstedt (Bo) konnten die Angreifer gut in Szene setzen.  Der Vorsprung wurde bis zum 20:10 ausgebaut. Einige Spielerinnen waren geistig schon unter der Dusche und ermöglichten der Gastmannschaft so bis auf 22:18 zu verkürzen. Eine Auszeit brachte die Konzentration zurück, und einen sicheren Sieg.

 

Es spielten: Jolantha Spychala, Julia Ekat, Tamara Losch, Laura Naumann, Laura Bohnstedt, Nora Höpfner, Elisa Schütte und Julia Schobert. 

Frauenfussball

(19.11.2011)

Sechster Saisonsieg – Barmke weiter im Vormarsch


Die Landesliga – Fussballerinnen des TSV Barmke haben den SV Bad Lauterberg mit 3:1 besiegt und schoben sich so am Gegner vorbei auf Tabellenplatz 4. Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an, trotzdem sahen die Zuschauer ein interessantes und kurzweiliges Spiel. In der 1. Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, die Torchancen hielten sich die Waage. Der Gast aus dem Harz ging in der 38. Minute durch ihre beste Spielerin Meike Lüttich mit 1:0 in Führung.


In der Halbzeit nahm der TSV Barmke einige Veränderungen vor. Und diese sollten auch zum Erfolg führen. Renee-Marie Lutsch beherrschte die Gästespielerin Meike Lüttich, was dazu führte, dass der Gast kaum Offensivaktionen mehr hatte. Das Offensivspiel des TSV Barmke wurde druckvoller und genauer. Durch einen Doppelschlag in den Minuten 52 und 54 drehte Barmke das Spiel. Zunächst verwandelte Thalia Reckewell einen abgewehrten Ball, dann konnte Seinab Hajo aus dem Gewühl im Strafraum heraus zum 2:1 vollstrecken. Und als Laura Wienecke in der 66. Minute zum 3:1 traf, war endgültig der Bann gebrochen und der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können.


Am nächsten Wochenende steht das letzte Punktspiel im Jahr 2011 an. Gastgeber für Barmke ist dann die Mannschaft vom BSC Acosta Braunschweig.

Frauenfussball

(12.11.2011)

Laura Wienecke besiegt FC Eisdorf im Alleingang - Barmke gewinnt 4:1 in Eisdorf

 

Die Landesliga Fussballerinnen des TSV Barmke haben ihre Punkte 14 - 16 eingefahren und schoben sich so auf Tabellenplatz 5 vor. Beim Tabellenletzten FC Eisdorf gewann das Team von Trainer Rudolf Sorge mit 4:1.

 

Schon in der ersten Minute erspielte sich der TSV Barmke die erste Chance, doch Katharina Pahl scheiterte am Pfosten. Danach bestimmte der TSV die ersten zehn Minuten eindeutig die Partie und erspielte sich einige gute Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Anschließend schlich sich etwas der Schlendrian ein und die Spielerinnen dachten wohl, dass es gegen den sieglosen Tabellenletzten einen Sieg im Schongang gibt. Man stellte das Fußballspielen ganz ein. Wie aus heiterem Himmel erzielte Laura Wienecke trotzdem in der 22. Minute das 1:0.

 

Anstatt nun wieder an die ersten Minuten anzuknüpfen, bettelte man förmlich um den Ausgleich, der auch prompt durch ein Eigentor in der 26. Minute fiel. Weitere 4 Minuten später hätte Eisdorf in Führung gehen können. In der 34. Minute fiel dann durch einen schönen Pass von Thalia Reckewell auf Laura Wienecke der 2:1-Führungstreffer. Doch auch diese Führung brachte keine Ruhe in die Aktionen der Barmkerinnen.

 

Nach einem langen Steilpass aus der eigenen Hälfte durch die gute Libera Hannah Peierke entwischte Laura Wienecke erneut ihrer Gegenspielerin und erzielt den 3:1 Halbzeitstand.

 

Nach der Halbzeitpause wollten die Barmkerinnen es besser machen, doch es blieb ein Spiel ohne Biss und wirklichem Zug zum Tor. In der 72. Minute erzielte Laura Wienecke ihren 4. Treffer. Nach einem Torwartfehler stand sie goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Am Ende zählen jedoch nur die 3 Punkte. Alles in allem machte in diesem Spiel Laura Wienecke den Unterschied.

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Frauenfussball

(05.11.2011)

2 Siege an einem Tag

Erfolgreiches Wochenende für Barmkes Frauenfussballerinnen

Die Fussballerinnen des TSV Barmke siegten in einem einseitigen Spiel der Landesliga gegen den SV Groß Oesingen mit 11:0 und sicherten sich so eindrucksvoll 3 weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Barmke legte los wie die Feuerwehr. Bereits der erste Angriff in der 2. Minute führte zur 1:0 Führung durch Katharina Pahl. 5 Minuten später erhöhte Thalia Reckewell auf 2:0. Es ging dann Schlag auf Schlag weiter. Barmke erspielte sich Chance um Chance und erhöhte bis zur Pause durch jeweils 2 Tore von Seinab Hajo und Laura Wienecke auf 6:0. Auch in der 2. Halbzeit machte Barmke weiter Druck und tat etwas für das Torverhältnis. Fünf weitere Treffer durch Sonja Höfler, Nora Berger, Kerstin Korn, Insa Herrlein und erneut Laura Wienecke folgten noch in Halbzeit 2, womit es am Ende 11:0 stand. Ein klarer und auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg. Groß Oesingen hatte im gesamten Spiel eine ernsthafte Torchance, die von Torhüterin Manja Hohmann vereitelt wurde.

Mit diesem positiven Ergebnis reiste die Mannschaft am Abend in das Brunnentheater Helmstedt, um an der Sportlerwahl des Kreissportbundes teilzunehmen – und es sprang auch hier ein Sieg in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ heraus. Also alles in allem ein erfolgreiches Wochenende für die Fussballerinnen.

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Frauenfussball

(05.11.2011)

2 Siege an einem Tag

Erfolgreiches Wochenende für Barmkes Frauenfussballerinnen

 

Die Fussballerinnen des TSV Barmke siegten in einem einseitigen Spiel der Landesliga gegen den SV Groß Oesingen mit 11:0 und sicherten sich so eindrucksvoll 3 weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

 

Barmke legte los wie die Feuerwehr. Bereits der erste Angriff in der 2. Minute führte zur 1:0 Führung durch Katharina Pahl. 5 Minuten später erhöhte Thalia Reckewell auf 2:0. Es ging dann Schlag auf Schlag weiter. Barmke erspielte sich Chance um Chance und erhöhte bis zur Pause durch jeweils 2 Tore von Seinab Hajo und Laura Wienecke auf 6:0. Auch in der 2. Halbzeit machte Barmke weiter Druck und tat etwas für das Torverhältnis. Fünf weitere Treffer durch Sonja Höfler, Nora Berger, Kerstin Korn, Insa Herrlein und erneut Laura Wienecke folgten noch in Halbzeit 2, womit es am Ende 11:0 stand. Ein klarer und auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg. Groß Oesingen hatte im gesamten Spiel eine ernsthafte Torchance, die von Torhüterin Manja Hohmann vereitelt wurde.

 

Mit diesem positiven Ergebnis reiste die Mannschaft am Abend in das Brunnentheater Helmstedt, um an der Sportlerwahl des Kreissportbundes teilzunehmen – und es sprang auch hier ein Sieg in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ heraus. Also alles in allem ein erfolgreiches Wochenende für die Fussballerinnen.

 

Am nächsten Wochenende steht die Auswärtsaufgabe beim Tabellenschlußlicht FC Eisdorf an. Ein weitere Sieg und man setzt sich im gesichterten Mittelfeld fest.

 

Die Aufstellung:

Manja Hohmann - Renee-Marie Lutsch, Nora Berger, Hannah Peierke - Ria Aude-Bekke, Manuela Chrubasik (45. Minute Insa Herrlein) , Thalia Reckewell , Theresa Ansorge, Katharina Pahl (45. Minute Kerstin Korn) - Seinab Hajo (45. Minute Sonja Höfler), Laura Wienecke

 

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Volleyball

(05.11.2011)
Erster Sieg in der Saison

 

Am zweiten Spieltag musste die VSG Helmstedt/Barmke in Hondelage antreten. Im ersten Satz konnten die Spielerinnen schnell einen komfortablen Vorsprung herausspielen (11:6). In der Folge wurde das Spiel unkonzentrierter. Der MTV Hondelage kämpfte sich bis zum Ausgleich zum 23:23 heran. Der MTV und die VSG hatten diverse Satzbälle. Der MTV Hondelage gewann den Satz glücklich mit 28:30.

 

Im zweiten Satz erspielte sich die VSG einen Vorsprung, den sie bis zum Ende des Satzes verteidigte. Der Satz wurde mit 25:18 gewonnen. Der dritte Satz war die Fortsetzung des Zweiten und wurde mit 25:22 gewonnen. Im vierten Satz versäumten die Spielerinnen die Möglichkeit, den Satz und damit das Spiel zu gewinnen. Viele unkonzentrierte Phasen erlaubten Hondelage den Satz offen zu gestalten. Bei 24:23 hatte die VSG schon Matchball, musste sich aber mit 24:26 in dem Satz geschlagen geben. Im anschließenden T-Break konnte die VSG wieder an die Leistungen des zweiten Satzes anknüpfen und schnell wurde der T-Break mit 15:9 gewonnen.

 

Die Spielerinnen Laura Fröhlich, Elisa Schütte, Julia Schobert sowie Nora Höpfner wurden vermisst, es mangelte an Auswechselspielerinnen und so erspielten Ann-Kathrin Mattner, Julia Ekat, Tamara Losch, Jolantha Spychala, Laura Naumann und Laura Bohnstedt den Sieg.

Frauenfussball

(30.10.2011)

Überflüssiger Punktverlust in Salzgitter - Barmke spielt 1:1 gegen FSG FoSaStHa (Frauenspielgemeinschaft Fortuna Salzgitter/Steinlah/Haverlah)

 

Die Landesliga – Frauenfussballerinnen des TSV Barmke kamen bei der FSG FoSaStHa zu einem 1:1 Unentschieden. Doch zufrieden kann man mit dieser Punkteteilung auf Barmker Seite nicht sein. Eine wirklich gute und engagierte Leistung reichte am Ende nicht zu 3 Punkten.

 

Man konnte im Laufe des Spieles reihenweise gute Chancen nicht nutzen. Fast im Minutentakt konnten sich die Barmkerinnen gute Chancen erspielen, aber das gegnerische Tor schien wie vernagelt. Die Stürmerinnen Laura Wienecke und Seinab Hajo scheiterten an der guten Torhüterin der Gastgeberinnen, Anja Weigold. Die Frauen der FSG konnten sich nur durch eine harte Gangart wehren, von der sich Barmke aber nie so wirklich beeindrucken ließ. Beeindruckend war hingegen, dass die Mannschaft aus dem Kreis Salzgitter mit dem 2. Vorstoß in der 40. Minute zur mehr als glücklichen 1:0 Führung kam.

 

Barmke machte aber auch in der 2. Halbzeit klar das Spiel, doch änderte sich an der Chancenverwertung recht wenig. So war es bezeichnend, dass das Ausgleichstor durch einen Strafstoß fiel. Stürmerin Seinab Hajo wurde von Andrea Ostermann im Strafraum von den Beinen geholt – Nora Berger verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1.

 

„ Am Ende muss man mit diesem einen Punkt zufrieden sein, obwohl man klar hätte gewinnen müssen. Aber so ist das halt manchmal, Chancen über Chancen, aber man kann sie nicht nutzen“, so Barmkes Trainer Rudolf Sorge, der nicht so wirklich wußte, ob er sich über das Ergebnis freuen oder ärgern sollte.

 

Am kommenden Wochenende steht das Spiel gegen den SV Groß Oesingen an.

 

Die Aufstellung:
Manja Hohmann - Renee-Marie Lutsch, Nora Berger, Hannah Peierke - Ria Aude-Bekke, Manuela Chrubasik (72. Minute Kerstin Korn), Thalia Reckewell (72. Minute Mandy Menzke), Theresa Ansorge, Katharina Pahl - Seinab Hajo (83. Minute Insa Herrlein) , Laura Wienecke

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Fussball - Schiedsrichter gesucht

(11.10.2011)

Fußballern gehen  die "Schiris" aus

Nächster Anwärterlehrgang für November geplant

 

HELMSTEDT. Die Entwicklung ist bedenklich: Wie den Fußballern und Fußballfreunden im Kreis Helmstedt aufgefallen ist, konnten in den vergangenen Wochen zunehmend weniger Spiele mit Schiedsrichtern besetzt werden.

 

Dies resultiert aus der Tatsache, dass in den letzten Wochen die Anzahl der einsatzfähigen Schiedsrichter erheblich abgenommen hat. Die Gründe hierfür sind vielschichtig.

Häufig hören jedoch junge Schiedsrichter wieder schnell auf, da sie nicht bereit sind, sich Woche für Woche auf den Plätzen beschimpfen zu lassen. Aus diesem Grunde konnte in den vergangenen Wochen auch die 1.Kreisklasse nicht mehr mit Schiedsrichter-Assistenten besetzt werden. Ferner mussten viele Schiedsrichterkameraden ihre Pfeife aus Altersgründen an den Nagel hängen – das ist eine normale Entwicklung.

 

Der Schiedsrichter-Ausschuss wendet sich daher an alle Vereine und Interessierte mit der Bitte, sportbegeisterte Menschen zum nächsten Anwärterlehrgang zu melden. Dieser soll im November dieses Jahres stattfinden. Um den Lehrgang genehmigt zu bekommen, benötigt der Schiedsrichterausschuss mindestens 15 verbindliche Anmeldungen.

 

Die Anmeldefrist läuft bis zum 20.Oktober. Anmeldungen sind schriftlich per Email mit vollständigen Daten an Kreis-Lehrwart Henry Menzel zu richten (). Ein entsprechender Vordruck wird auch auf der Homepage des Schiedsrichterausschusses (www.nfv-helmstedt.de) zum Download angeboten. Der Vordruck muss dabei zwingend über den Verein des zukünftigen Schiedsrichters geschickt werden, Anmeldungen ohne Zustimmung eines Vereins können leider nicht berücksichtigt werden.

 

Lehrgangsort wird voraussichtlich das Sportheim in Wolsdorf sein. Der Lehrgang wird erneut in der kompakten Form von Freitag bis Sonntag angeboten.

 

Wer Schiedsrichter für den TSV Barmke sein möchte, meldet sich bitte bei Jens Schulze ( )

Volleyball

(09.10.2011)

Unglücklicher Start in die neue Saison! VSG verlor mit 3:2 bei FC Wenden II

 

Die Damenmannschaft der VSG Helmstedt Barmke spielt in der Bezirksklasse Braunschweig Nord. Durch den Weggang der Leistungsträger Nele Hesse, Annamaria Niermann, Sabrina Pfeiler und Lena Jeremias musste das Team vollkommen neu aufgestellt werden. Die verbliebenen Spielerinnen Ann-Kathrin Mattner, Julia Ekat, Laura Fröhlich, Elisa Schütte, Tamara Losch, Jolantha Spychala, Laura Naumann, Julia Schobert und die Zugänge Laura Bohnstedt und Nora Höpfner sind an diesem Wochenende in die Spielzeit gestartet.

 

Die VSG war zu Gast bei der zweiten Damenmannschaft des FC Wenden. Der erste Satz war die reine Katastrophe! „Den Satz wollen wir schnell vergessen!“ so Zuspielerin Laura Naumann.  Der darauf folgende Satz war schon mehr nach dem Geschmack der Spielerinnen. Die Annahme wurde besser, die Steller konnten die Angreifer häufiger effektiv einsetzen und mit mehr Routine hätte man den Satz gewinnen können. Im dritten Satz konnte dank starker Aufschläge von Jolantha Spychala ein beruhigender Vorsprung erarbeitet werden, der sich positiv auf die Spielweise auswirkte. Hektische Aktionen waren die Ausnahme. Ungefährdet wurde der Satz gewonnen. Das Zusammenspiel wurde immer besser. Die Positionen wurden konsequent besetzt und es kam zu wenigen Fehlern. So konnte der vierte Satz ebenfalls souverän gewonnen werden. Der T-Break musste das Spiel entscheiden.  Schnell konnte die VSG sich einen Vorsprung erarbeiten. Nach 6:1 und 7:3 führte die VSG schon mit 10:5. In der Folge konnten die Damen das Niveau nicht halten und mit jedem Punkt wurden die Damen des FC Wenden sicherer in ihren Aktionen. Weder Auszeiten, noch Spielerwechsel konnten die Situation verbessern. Letztendlich ging der Satz mit 15:11 verloren.

 

Das Ausscheiden der vier Leistungsträger muss die junge unerfahrene Mannschaft erst verarbeiten. Einige Wochen wird es dauern, bis die Mannschaft wieder eine homogene Einheit ist. Die Satzfolge im Einzelnen: 25:9 / 25:23 / 18:25 / 20:25 / 15:11.  

Fussball - Ferien - Camp

(10.08.2011)

Fussballcamp beim TSV Barmke erfolgreich gelaufen

 

Am letzten Wochenende hat auf der Sportanlage des TSV Barmke ein Fussball – Ferien – Camp mit 25 Kindern stattgefunden. Dieses ist zur vollsten Zufriedenheit aller gelaufen. Die Kinder haben sich 3 Tage lang ausführlich mit dem Thema Fussball auseinander gesetzt. Neben den normalen Trainingseinheiten hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, dass DFB & McDonalds Fussballabzeichen abzulegen. Zudem hat ein Turnier 4 gegen 4 stattgefunden. Hierfür hatte der Veranstalter TSV Barmke einen Soccer Court vom NFV in Barsinghausen ausgeliehen. In diesem Court machte den Kindern das Fussballspielen besonders viel Spaß. Zudem war das DFB – Mobil mit ausgebildeten Trainern in Barmke vor Ort und hat ein Vorzeigetraining mit den Teilnehmern absolviert.

 

Einen besonderen Dank richtete der Vorstand an alle Helfer. Besonders hervorzuheben war der Einsatz von Kerstin Schilken, Seinab Hajo, Ria Aude-Bekke und Rudi Sorge.

Foto zur Meldung: Fussball - Ferien - Camp
Foto: Fussball - Ferien - Camp

Neues Spielgerät auf dem Spielplatz eingeweiht

(04.05.2011)

Am Dienstag, den 3.5.2011 wurde auf dem Spielplatz des TSV Barmke ein neues Spielgerät eingeweiht. 

 

Als erstes durften sich die Kinder der Mutter-Kind Gruppe an der neuen Kleeblattwippe versuchen. Später hatte auch die Kinderturngruppe sichtlich Spaß mit dem neuen Gerät.

Foto zur Meldung: Neues Spielgerät auf dem Spielplatz eingeweiht
Foto: Neues Spielgerät auf dem Spielplatz eingeweiht

Frauenfussballerinnen Meister und Aufsteiger

(02.05.2011)

Durch einen 4:2 Erfolg gegen STV Holzland und die gleichzeitige Niederlage von TV Jahn Wolfsburg steht der TSV Barmke 3 Spieltage vor Schluss als Meister der Bezirksliga 1 und somit als Aufsteiger in die Landesliga fest.

 

Doch es war verdammt harte Arbeit, die der TSV Barmke gegen den sehr guten Kreiskonkurrenten STV Holzland, die bis dato in der Rückrunde alle Spiele gewonnen hatten, zu verrichten hatte. Das Team aus dem Helmstedter Nordkreis kam viel besser in die Partie und bestimmte die erste halbe Stunde. Sie wollten mehr als der TSV und sie erreichten auch mehr. In der 13. Minute herrschte heilloses Durcheinander im Barmker Strafraum und Jasmin Berft erzielte mit einem satten Schuss aus 16 m die 1:0 Führung.

 

Schon nach 20 Minuten stellte Trainerin Andrea Kock goldrichtig um und brachte mit Sandra Kobierski eine Spielerin, die der Partie ihren Stempel aufdrücken sollte. Zunächst bediente sie Kerstin Korn, die zum 1:1 einschieben konnte (39. Minute), und zwei Minuten später vollstreckte sie selbst eine Flanke von Seinab Hajo unhaltbar per Kopf zur Halbzeitführung von 2:1.

 

In der 2. Halbzeit startete der TSV Barmke besser und bestimmte über weite Strecken das Spiel. Es dauerte bis zur 74. Minute, bis wieder etwas zählbares passierte. Luisa Rossmanit flankte punktgenau auf Kerstin Korn, die mit ihrem 2. Treffer die Partie entschied – dachten zumindest alle Anwesenden. Denn Holzland kam zurück ins Spiel. In der 78. Minute erzielte Ines Brand mit einem Freistoß aus 25 m direkt in den Winkel den 2:3 Anschlußtreffer und blies so zur Aufholjagd. Barmke hielt gut dagegen und konnte einen Konter 5 Minuten vor Ende zum 4:2 abschließen. Ballgewinn Sandra Kobierski, Paß von Thalia Reckewell auf Maren Matschulla, die den Konter eiskalt zum Endstand von 4:2 abschloß.

 

Durch die gleichzeitige Niederlage vom schärfsten Konkurrenten TV Jahn Wolfsburg (1:2 gegen SG Lehre/Hordorf) steht der TSV Barmke bereits 3 Spieltage vor Saisonende als Meister und Aufsteiger fest.

 

Torschützen: Kerstin Korn (2), Sandra Kobierski (1), Maren Matschulla (1)

Spielerin des Tages: Thalia Reckewell und Sandra Kobierski

Foto zur Meldung: Frauenfussballerinnen Meister und Aufsteiger
Foto: Frauenfussballerinnen Meister und Aufsteiger

Ostereier suchen auf dem Sportplatzgelände

(23.04.2011)

Erfolgreich lief auch in diesem Jahr die Ostereiersuche auf dem Barmker Sportplatz. Nahezu 50 Kinder hatten sich pünktlich um 15 Uhr eingefunden, um die Köstlichkeiten, die der Osterhase, zu suchen. Währendessen konnten sich Eltern, Großeltern und sonstige Verwandte über das reichhaltige Kuchenbüfett freuen.

Foto zur Meldung: Ostereier suchen auf dem Sportplatzgelände
Foto: Ostereier suchen auf dem Sportplatzgelände

Schulfussballturnier

(30.03.2011)

Der TSV Barmke hat zusammen mit der Grundschule Pestalozzistraße, Außenstelle Emmerstedt, ein Fussballturnier unter dem Motto " Kinder stark machen - für ein Leben ohne Sucht und Drogen" ausgerichtet. Marcel Reicher, der beim TSV Barmke sein freiwilliges soziales Jahr im Sport absolviert, hat zusammen mit dem Fussballobmann des TSV, Jens Schulze, dieses Turnier organisiert und durchgeführt. Bevor die Schüler jedoch Fussball gespielt haben, hat Marcel Reicher in Kurzform auf die Gefahren von Sucht und Drogenmißbrauch in der heutigen Gesellschaft hingewiesen und hat den Schülern mit auf dem Weg gegeben, stets die Hände von den Drogen zu lassen.
 
Danach ging es ans Fussball spielen. Gespielt wurde nach dem Modell "Vier gegen Vier". So konnten Schüler aus allen Jahrgängen in gemischten Mannschaften spielen. In jeder Spielrunde spielt man bei diesem Spielmodell mit anderen Spielern zusammen. Am Ende gab es dann natürlich auch Sieger, die vom TSV Barmke T-Shirts und Fussbälle bekamen. Die Sieger: 1. Klasse Lourdes Gutjahr und Timo Tönnies, 2. Klasse Sophie-Christin Ramme und Elias Keil, 3. Klasse Aylin Canca und Tim Peukert, 4. Klasse Maike Bode und Christian Tomkowiak.
 
Der Dank des TSV Barmke und der Schüler galt auch der Rektorin Andrea Ruppert-Cöppicus, die das Turnier ermöglicht und unterstützt hat.

Foto zur Meldung: Schulfussballturnier
Foto: Schulfussballturnier

Frauenfussball

(19.03.2011)

Erfolgreicher Auftakt ins Frauen Fußball WM Jahr 2011

Barmke´s Frauenfussballerinnen bleiben in der Erfolgsspur

 

 

Mit einem klaren 8:1 Sieg (Halbzeit 4:1) sind die Frauenfussballerinnen des TSV Barmke ins Fußballjahr 2011 gestartet. Ohne Probleme siegte man – auch in dieser Höhe verdient – gegen die SG Lehre/Hordorf. Laura Wienecke mit 3 Treffern, Manuela Chrubasik, Insa Herrlein, Nuray Sahin und Winter-Neuzugang Sandra Kobierski trafen für Barmke. Hinzu kam noch ein Eigentor einer SG – Spielerin.

 

 

Trainerin Andrea Kock war voll des Lobes für ihr Team: „Der TSV Barmke ist furios aus der Winterpause in die Rückserie gestartet! Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance! Der TSV überrannte förmlich den Gegner, die Mädels waren läuferisch sowie spielerisch klar überlegen! Tolle Tore, Tolle Kombinationen, einfach Klasse von den Mädels“.

 

 

Das nächste Spiel trägt der ungeschlagene Spitzenreiter am Samstag, 02.04.11 in Hillerse aus.

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Kindergarten - Fussballturnier mit Kids des TSV Barmke

(12.03.2011)

Die Kleinsten waren auch bei der 13. Auflage des Helmstedter Fußball-Kindergartenturniers, das am Samstag (12. März) von der Braunschweiger Zeitung präsentiert wurde, die Größten. Als ein harmonisches Team präsentierten sich die Eichhörnchen, die Nachwuchskicker des Kindergartens Butterblume in Barmke: Trainerin Gaby Mitschke (hinten von links) Ares Bewersdorf, Noah Ryll, Ruven Schulze, Trainer Max Mitschke, Betreuerin Cathy Bock sowie Nele-Pia Ramme (vorne von links) Leon Klimaschewski, Robin Schilken, Zoe Ulbrich, Maximilian Bock, Simon Geisler.

 

Quelle Text/Foto: Braunschweiger Zeitung/Newsclick

Foto zur Meldung: Kindergarten - Fussballturnier mit Kids des TSV Barmke
Foto: Kindergarten - Fussballturnier mit Kids des TSV Barmke

Fussball - Hallenturniere der Altherren und Frauen

(06.02.2011)

VfL Bienrode siegt beim Hallenturnier des TSV Barmke

 

Der Tabellenführer der Landesliga, VfL Bienrode, siegte beim Frauenfussball – Hallenturnier des TSV Barmke in der Helmstedter Kanthalle. Im Finale bezwang das Team von Trainerin Claudia Verlohren den VfB Peine mit 2:0 und wurde so ungeschlagen Turniersieger. Platz 3 belegte der TSV Barmke vor der SG Lehre/Hordorf.

 

Bienrode gewann in der Vorrundengruppe A gegen den FC Sambleben mit 3:0, gegen den TSV Helmstedt mit 5:0 und gegen TSV Barmke 1 mit 1:0 und entschied somit diese Gruppe klar für sich. Das Gastgeberteam des TSV Barmke belegte Platz 2 vor dem TSV Helmstedt und dem FC Sambleben.

 

In der Vorrundengruppe B ging es wesentlich spannender zu. Hier setzte sich letztendlich der VfB Peine als Erster durch. Die Entscheidung fiel allerdings erst im Penaltyschießen gegen die punkt- und torgleichen Frauen der SG Lehre/Hordorf. Dritter wurde TSV Fortuna Salzgitter vor dem 2. Team des TSV Barmke.

 

Das 1. Halbfinale zwischen Bienrode und SG Lehre/Hordorf wurde erst im Penaltyschießen entschieden. Bienrode konnte sich mit 3:1 durchsetzen und somit ins Finale einziehen. Das 2. Halbfinale entschied die Mannschaft des VfB Peine mit 1:0 gegen den TSV Barmke. Bemerkenswert dabei ist, dass Peine nur mit 5 Spielerinnen angereist war und so alle Spielerinnen in allen Spielen durch spielen mußten.

 

Beim Vormittagsturnier der Altherrenteams siegte der MTV Frellstedt mit 19 Punkten klar vor SV Lauingen/Bornum, die insgesamt 14 Punkte erreichten. Dritter wurde die SG Offleben/Büddenstedt (9 Punkte) vor dem TSV Leinde (7) und der SG BESS (5)

[Spielpläne der Turniere am 06.02.2011]

Hallenfussballturniere der SG Barmke/Emmerstedt

(30.01.2011)

Spannende Turniere der SG Barmke/Emmerstedt,
FC Türk Gücü Helmstedt und TSV Helmstedt siegen


Zwei sehr spannende und fussballerisch gute Turniere hat die SG Barmke/Emmerstedt in der Helmstedter Kanthalle ausgerichtet.


Den Anfang machte dabei am Vormittag das Turnier der 2. Herren. In der Vorrundengruppe A standen am Ende die Teams vom FC Nordkreis 2 und FC Türk Gücü Helmstedt mit jeweils 6 Punkten vorn und qualifizierten sich so für das Halbfinale. Der SV Esbeck 2 und das Gastgeberteam der SG Barmke/Emmerstedt 2 folgten mit 4 bzw. 1 Punkten auf den Plätzen 3 und 4. In der Gruppe B ging es weitaus spannender zu. Am Ende standen die Teams vom TSV Helmstedt 2, SG Frellstedt/Wolsdorf 2 und VfR Weddel 2 mit jeweils 6 Punkten gleichauf an der Spitze, so mußte hier das Torverhältnis entscheiden. TSV Helmstedt lag hiernach mit 8:2 Toren knapp vor der SG Frellstedt/Wolsdorf mit 9:4 Toren. Unglücklicher Dritter war der VfR Weddel, der so knapp an der Halbfinalteilnahme vorbei schrammte. Komplettiert wurde die Gruppe B durch die 2. Vertretung von TVB Schöningen, die allerdings keinen Punkt erreichen konnten.


In den Halbfinals setzten sich dann knapp die Teams der SG Frellstedt/Wolsdorf (5:4 gegen FC Nordkreis) und FC Türk Gücü Helmstedt (3:1 gegen TSV Helmstedt) durch. Im Finale ging es sehr spannend zu und die Entscheidung mußte im Penaltyschießen fallen. Hier setzte sich dann FC Türk Gücü durch und konnte so das Turnier gewinnen.


Die Gruppe A beim Nachmittagsturnier gewann das Gastgeberteam der SG Barmke/Emmerstedt knapp vor dem TSV Schapen. Beide Teams hatten am Ende 7 Punkte auf ihrem Konto. Platz 3 belegte TSV Fichte Helmstedt gefolgt vom TSV Süpplingenburg.


Gruppe B wurde von der 1. Mannschaft des TSV Helmstedt dominiert. Das Team um Trainer und Torwart  Thomas Lippmann gewann alle 3 Spiele und qualifizierte sich so für das Halbfinale. Die anderen 3 Teams der Gruppe erreichten jeweils 3 Punkte, sodass hier auch das Torverhältnis über den Turniersieg entscheiden mußte. Platz 2 belegte mit einem Torverhältnis von 6:5 die SKG Dibbesdorf, knapp gefolgt von der SpVG Süpplingen und VfR Weddel.


Im 1. Halbfinale unterlag die SG Barmke/Emmerstedt kurz vor Schluss der Partie gegen SKG Dibbesdorf mit 2:1 und so blieb für die Gastgeber nur das Spiel um Platz 3 und 4. Das 2. Halbfinale gewann der TSV Helmstedt klar mit 7:1 gegen den TSV Schapen.


Auch das Finale wurde zu einer klaren Angelegenheit für den TSV Helmstedt. Mit 3:0 siegte das Lippmann Team gegen SKG Dibbesdorf und wurde so Sieger des erstmalig ausgetragenen Volksbank Helmstedt Cup. Auf Platz 3 landete der TSV Schapen, der die SG Barmke/Emmerstedt mit 2:1 bezwang.


Die Organisatoren Andreas Garmatter und Jens Schulze dankten allen Sportlern, Schiedsrichtern, Helfern und vor allem Sponsoren, dass es ein toller Tag in der Kanthalle Helmstedt war und man beschloß spontan, dieses Event auch Anfang des Jahres 2012 zu wiederholen. Erstaunlicherweise war im Gegensatz zu vielen anderen Hallenturnieren die Zuschauertribüne am Nachmittag prall gefüllt und die Zuschauer sorgten so für eine tolle Stimmung.

[Download]

Foto zur Meldung: Hallenfussballturniere der SG Barmke/Emmerstedt
Foto: Hallenfussballturniere der SG Barmke/Emmerstedt

Herrenfussball

(09.01.2011)

Achtungserfolg unserer 1. Herren beim HERD Cup

 

 

Beim Hallenturnier des MTV Frellstedt um den sogen. HERD Cup gelang unserer 1. Herren ein Achtungserfolg. Nachdem am Vortag unsere Zweite einen guten 2. Platz beim Kreisturnier belegt hat, wurde unsere Erste ebenfalls Zweiter. Und das bei einem wirklich guten Teilnehmerfeld. Angereist war man mit dem Ziel, nicht Letzter zu werden. Dass es am Ende viel mehr wurde, war einer hervorragenden mannschaftlichen Meisterleistung zu verdanken. Hinzu kam, dass die SG Barmke/Emmerstedt mit Pascal Nürnberger den besten Torhüter und mit Daniel Fröhlich den besten Torschützen des Turnieres stellte.

 

Im ersten Spiel ging es gegen das Veranstalterteam MTV Frellstedt. Schnell führte die SG durch 2 Tore von Daniel Fröhlich mit 2:0. Dann wurde Frellstedt stärker und machte Tor um Tor. Frellstedt ging mit 3:2 in Führung und alles so nach der erwarteten Niederlage aus. Doch kurz vor Schluß sicherte Daniel Fröhlich mit seiner 3. Bude einen Punkt. Ein guter Auftakt.

 

Im nächsten Spiel ging es gegen den Tabellenführer der Bezirksliga 3, den TSV Schöppenstedt. Hier erwartete man nun die erste Niederlage – doch es kam ganz anders. Mit 4:2 wurde Schöppenstedt von der kämpferisch, aber auch fussballerisch guten Truppe der SG Barmke/Emmerstedt entzaubert und auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.

 

Der nächste Gegner hieß Lauingen/Bornum. Die Mannschaft aus den Königslutteraner Ortsteilen ist in der Halle immer ein gutes Team und auch noch amtierender Hallenkreismeister des NFV Kreis Helmstedt. Es begann eine sehr spannende Partie. Lauingen/Bornum übernahm die Initiative und bestimmte das Spiel. Barmke/Emmerstedt verlegt sich auf Kontern. Mit Erfolg. In der 8. Minute erzielte Rene Kohl nach einem sehenswerten Konter das 1:0. Die Führung hielt bis 9 Sekunden vor Schluß. Dann zeigte der ansonsten sehr gut leitende Schiri Werner Wosnitza auf den 9m Punkt, sehr zur Überraschung beider Teams. Dieser 9m wurde zum 1:1 Endstand verwandelt. Aber das Positive: 3 Spiele, noch keine Niederlage.

 

Aber die sollte nun bestimmt im Spiel gegen die junge, aber sehr gute Truppe des TSV Helmstedt, die in ihren Reihen den besten Spieler des Turnieres, Chris Schittko, hatte, folgen. Denkste. Auch diese Partie dominierte der Gegner, und die SG konterte: mit Erfolg. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 3:1 Sieg zu Buche. Wir rechnen: 4 Spiele, 2 Siege, 2 Unentschieden, macht 8 Punkte -> Zwischenstand: Platz 2!!!

 

Als fünftes Spiel stand die Partie gegen die SpVG Süpplingen auf dem Spielplan. Diesmal lief alles anders. Barmke/ Emmerstedt machte das Spiel, Süpplingen konterte und hatte Erfolg dabei: Nach 7 Minuten stand es 2:0 für Süpplingen. Doch die SG blieb bei ihrer Linie und drängte weiter. Dies sollte sich bezahlt machen. Man kämpfte sich auf 2:2 heran. Das Spiel ging hin und her. In der letzten Minute war es erneut Daniel Fröhlich, der das 3:2 für die SG erzielte und somit für den 3. Sieg im 5. Spiel sorgte. Leider gab es nach dem Spiel einige unschöne Szenen, über die intern noch zu sprechen sein wird. Diese Szenen werfen so viele Schatten auf eine wirklich tolle Leistung des jungen SG Teams.

 

Vor dem letzten Spiel gegen den späteren Sieger und Turnierfavoriten HSV Helmstedt stand fest, dass die SG einen hervorragenden 2. Platz beim sehr gut besetzten HERD CUP erreicht hatte. Gegen den HSV konnte man somit befreit aufspielen, was man auch tat. Nach 4 Minuten ging der HSV durch Timo Ventroni in Führung. Danach hatte die SG durch Daniel Fröhlich und Rene Kohl die Chance zum Ausgleich, doch der gute Torwart der Helmstedter verhinderte dies. Kurz vor Schluß erhöhte der HSV durch Nils Schräder noch auf 2:0, doch der Freude tat dies keinen Abbruch. Platz 2 ist aller Ehren wert. Dazu noch den besten Torschützen und den besten Torhüter gestellt. Was will man da mehr?

 

Das Erfolgsteam: Pascal Nürnberger – Marcel Reicher (1 Tor), Paul Wilde, Tobias Dudek (1 Tor), Torben Wächter (1 Tor), Rene Kohl (4 Tore), Adrian Losch, Daniel Fröhlich (7 Tore)

Foto zur Meldung: Herrenfussball
Foto: Herrenfussball

Silvesterlauf

(31.12.2010)

Silvesterlauf in Barmke fiel dem Wetter zum Opfer, Wege zu glatt

 

Der traditionelle Silvesterlauf des TSV Barmke ist am Silvestermorgen dem Wetter zum Opfer gefallen. Die Veranstalter wollten es den Teilnehmern nicht zumuten, auf teils vereisten, teils tief durchnässten Wegen eine Runde durch den Dorm zu drehen. Die Wanderer begaben sich allerdings nach einer gründlichen Prüfung der Lage wie gewohnt auf ihre Strecke durch die Barmker Feldmark. Die Läufer beließen es bei einem Treffen im Vereinsheim des TSV.

Foto zur Meldung: Silvesterlauf
Foto: Silvesterlauf

Preisskat

(29.12.2010)

Preisskat des TSV Barmke

 

Am diesjährigen Preisskat des TSV Barmke nahmen insgesamt 20 Personen teil. Von der Anzahl der Spieler her absolut in Ordnung, jedoch würde man sich wünschen, dass der eine oder andere Barmker mehr den Weg ins Sportheim findet. Sei es wie es ist, es ist unter dem Strich eine gelungene Veranstaltung gewesen. Sieger wurde mit 2794 Punkten Richard Karwacki, gefolgt von Max Strauss mit 2536 Punkten und Frank Mielentz mit 2326 Punkten. Die ersten Drei bekamen Geldpreise, für alle anderen Teilnehmer zählte der olympische Gedanke: dabeisein ist alles.

Foto zur Meldung: Preisskat
Foto: Preisskat

Herrenfussball

(29.12.2010)

Turniersieg beim Hallenspektakel des TSV Süpplingenburg

 

Die 1. Herrenmannschaft der SG Barmke/Emmerstedt konnte am 29.12.2010 das Hallenturnier des TSV Süpplingenburg souverän gewinnen. Mit 13 Punkten lag man am Ende auf Platz 1, gefolgt auf Platz 2 vom Gastgeber TSV Süpplingenburg (8 Punkte) und der 3. Vertretung von Eintracht Braunschweig (ebenfalls 8 Punkte).

 

Die Mannschaft von Coach Andreas Garmatter mußte sich allerdings ins Turnier „beißen“. Beim 1. Spiel gegen Süpplingenburg war etwas Sand im Getriebe. Süpplingenburg führte schnell 1:0, doch kurz vor Ende der Partie konnte die SG zum 1:1 ausgleichen. Es war allerdings ein Spiel zum weg schauen, was die Jungs der SG auch nach dem Spiel demonstrierten.

 

Als nächstes ging es gegen die SG Frellstedt/Wolsdorf 2. Schnell führte man mit 2:0, spielte tollen Hallenfussball, Joris Bischof, Benedikt Prenzler, Omar Awad und Gerrit Wolske zauberten auf dem Pakett, man vergab allerdings 100%tige Chancen (Gerrit aus einer Entfernung von 30 cm nur gegen den Pfosten J ). Und so kam es wie es kommen mußte. Zwei Konter der Frellstedter und es stand kurz vor Schluß 2:2. Doch in der letzten Minute schlug die SG erneut zu und konnte dieses Spiel mit 3:2 gewinnen.

 

Nun ging es gegen die SpVg Süpplingen. Zunächst sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Dann schlug allerdings die Stunde von Abwehrspieler Paul Wilde. Einen Kracher aus 20 m versenkte er unhaltbar im Tor der Süpplinger In der Folgezeit war die SG spielüberlegen, konnte allerdings diese Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. So kassierte man in Minute 8 den Ausgleich. Nun war Süpplingen am Drücker und man konnte sich beim erneut stark haltenden Keeper Kalle Nürnberger bedanken, dass es bis kurz vor Schluß 1:1 stand. Die Hallenuhr zeigte noch 4 Sekunden Spielzeit an, als Paul Wilde sich erneut ein Herz faßte und den Ball in die Maschen des Süpplinger Tore drosch. So gewann man 2:1 gegen Süpplingen.

 

Der vierte Gegner hieß Ochsendorf/Beienrode/Rhode. Auch dieses Spiel war eng umkämpft. 1:0 Führung, dann 1:1 Ausgleich und dann kam der nächste Alleingang eines Abwehrspielers. Marcel Reicher schaltete sich ins Offensivspiel mit ein, spielte Doppelpass mit Rene Kohl und versenkte die Kugel unhaltbar im Ochsendorfer Kasten.

 

Somit war der Weg frei zu einem echten Endspiel gegen die Dritte von Eintracht Braunschweig. Auch diese hatten noch die Möglichkeit, mit einem Sieg über die SG den Turniersieg zu erringen. Doch die SG steigerte sich erneut und zeigte eine klasse Leistung. Nach Zuckerpass von Christian Beer erzielte Bene Prenzler das 1:0, kurz darauf vollstreckte Joris Bischof aus unmöglicher Position zum 2:0. 2:30 Minuten vor Ende kassierte die SG eine Zeitstrafe, blieb aber ohne Gegentor. Erst als der 4. Feldspieler wieder aufs Feld durfte, kassierte man noch ein Gegentor. Doch da waren nur noch 10 Sekunden zu spielen. Somit gewann man mit 2:1 gegen Eintracht BS und wurde ungeschlagen Turniersieger.

 

Dementsprechend groß war die Freude des Teams nach der Siegerehrung, bei der es neben Getränkegutscheinen noch etwas Geld für die Mannschaftskasse gab.

Foto zur Meldung: Herrenfussball
Foto: Herrenfussball

Laptop für den TSV Barmke

(18.12.2010)

NFV-Bezirk übergibt Laptops an Helmstedter Vereine – auch an den TSV Barmke

 

Der Deutsche-Fussball-Bund übergab an 96 Vereine im NFV Bezirk Braunschweig Laptops. Der Vizepräsident des Niedersächsichen Fussballverbandes, Egon Trepke und der Kreisvorsitzende des NFV Kreises Helmstedt, Werner Denneberg, überreichten im Sportheim des FC Flachstöckheim (Kreis Salzgitter) die Laptops an die Vereine TSV Grasleben, STV Holzland, TSV Barmke, TVB Schöningen, SV Viktoria Königslutter sowie FC Nordkreis 2010. Für den TSV Barmke nahm der Vorsitzende Rudolf Sorge das Laptop entgegen. Die bundesweite Anschaffung dieser hochwertigen Geräte in einem Gesamtvolumen von 3,5 Millionen Euro war durch das hervorragende Abschneiden der Deutschen Nationalelf bei der WM in Südafrika möglich geworden. Die Laptops wurden nur an Vereine ausgegeben, die sich in herausragender Weise in der Jugendarbeit, dem Mädchen- und Frauenfussball oder auf dem Gebiet des Schiedsrichterwesens engagiert haben.

[Pressebericht in der Braunschweiger Zeitung am 23.12.2010]

Foto zur Meldung: Laptop für den TSV Barmke
Foto: Laptop für den TSV Barmke

Kooperation Schule - Verein

(15.12.2010)

Kooperation zwischen dem TSV Barmke und der Grundschule an der Pestalozzistraße, Außenstelle Emmerstedt


Seit Sommer dieses Jahres kooperieren die Grundschule an der Pestalozzistraße, Außenstelle Emmerstedt und der TSV Barmke. Diese Kooperation bezieht sich auf die sportliche Unterstützung des TSV durch Marcel Reicher, der ein freiwilliges soziales Jahr im Sport beim TSV Barmke absolviert und in mehreren Arbeitsgemeinschaften (AG´s) die Kinder der Grundschule Pestalozzistraße und der Außenstelle in Emmerstedt mit verschiedene Ballsportarten vertraut macht.

 

Positiver Nebeneffekt dieser Zusammenarbeit ist, dass sowohl der Barmker Sportverein als auch die Grundschule nun auch ihren vierten Baustein bei der Frauenfussball – WM-Kampagne „Team 2011“ erfüllen und somit die Chance auf attraktive Preise haben.


Für zukünftige gemeinsame Aktionen zwischen Sportverein und Schule überreichte der Abteilungskoordinator des TSV Barmke, Jens Schulze, einen Satz Fussball –Trikots an die Schulleiterin Frau Andrea Ruppert-Cöppicus und die Sportbeauftragte Frau Anke Serschnitzki, was zu großer Freude unter den anwesenden sportbegeisterten Schülern führte.

Foto zur Meldung: Kooperation Schule - Verein
Foto: Kooperation Schule - Verein

Aktion "Goldenes Herz"

(06.12.2010)

Bei der Aktion am 06.12.2010 zu Gunsten des "Goldenen Herzens" sind EUR 460,-- an Spenden zusammen gekommen. Der Frauentreff Barmke hat die Summe noch um EUR 95,-- auf somit insgesamt EUR 555,-- erhöht. Die gesamte Verpflegung (Bratwurst, Glühwein, Gebäck, etc.) bei der Veranstaltung wurde von den Vereinen (Feuerwehr, Sportverein, Frauentreff) bzw. auch privat von den Mitgliedern der Vereine gespendet.

Wir freuen uns, dass unsere Aktion im Dorf so gut angenommen wurde, was auch ein Zeichen der aus unserer Sicht sehr guten Dorfgemeinschaft ist.

 

Herzliche Grüße aus Barmke
Friedrich-Wilhelm Bebenroth (Ortsbrandmeister Barmke)

Foto zur Meldung: Aktion "Goldenes Herz"
Foto: Aktion "Goldenes Herz"

Frauenfussball

(04.12.2010)

2. Platz der SG BESS beim Turnier in Esbeck

 

Einen am Ende glücklichen 2. Platz belegte die Frauenmannschaft der SG BESS beim Hallenturnier des SV Esbeck. Nachdem morgens die Mannschaft vom SV Lauingen/Bornum noch abgesagt hatte, nahmen nur 4 Teams am Wettstreit teil. Es wurde in Hin- und Rückrunde gespielt. Das 1. Turnierspiel wurde trotz drückender Überlegeneheit mit 1:0 gegen Esbeck verloren. Im 2. Spiel sah das ganze schon besser aus und man besiegte Turnierfavorit Fichte Helmstedt mit 1:0. Es folgten zwei 0:0 Partien gegen SG08/Union Schöningen und gegen Esbeck.

 

Das "Rückspiel" gegen Fichte HE wurde aufgrund einer Schiedsrichterfehlentscheidung mit 1:0 verloren. Die stark haltende Torhüterin Nele Brand hatte den Ball bereits sicher in ihren Händen. Dann wurde ihr der Ball von einer Fichte Spielerin aus den Händen getreten und dann im Tor versenkt. Ein klarer Regelverstoß für alle, nur nicht für den Schiri. Schade ....

 

Im letzten Spiel gelang ein 1:0 Sieg gegen Schöningen, sodass man am Ende mit 8 Punkten und 2:2 Toren Punkt- und Torgleich mit Esbeck war. Es gab ein 7m Schießen. Esbeck fing an und setzte den Ball neben das Tor. BESS verwandelte den ersten Strafstoß durch Kirsten Lutter zum 1:0. Den zweiten Esbecker 7m hielt Nele Brand. Diese Spielerin war auch 2. Schützin für BESS - und sie verwandelte sicher. Somit belegte man am Ende Platz 2 - und die Weihnachtsfeier im Sportheim Barmke konnte beginnen.

[Download]

Foto zur Meldung: Frauenfussball
Foto: Frauenfussball

Jugendfussball

(04.12.2010)

Sieg der F-Jugend 2002 beim Nikolausturnier in Esbeck

 

Den ersten Turniersieg bei einem Hallenturnier errang am vergangenen Wochenende die F-Jugend der JSG BESS. 4 Mannschaften nahmen an dem Turnier teil, gespielt wurde in Hin- und Rückrunde. Nach zwei 0:0 Spielen gegen Schöningen und Holzland gelang im dritten Spiel gegen Essenrode nach 1:0 Rückstand ein 2:1 Sieg. Nach der Hinrunde belegte man so mit 5 Punkten Platz 2 hinter Schöningen. In der Rückrunde besiegte die Mannschaft dann Schöningen mit 1:0 und setzte sich so an die Tabellenspitze. Nach dem 0:0 gegen Holzland und einem spielerisch überzeugenden 3:0 gegen Essenrode stand am Ende der Turniersieg fest - der 1. Turniersieg, seitdem die Mannschaft so zusammen spielt. Umso schöner wird dann wahrscheinlich auch die Weihnachtsfeier am nächsten Wochenende.

[Download]

Foto zur Meldung: Jugendfussball
Foto: Jugendfussball

Volleyball

(21.11.2010)

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt

21.11.2010 – Zweiter Heimspieltag der VSG in Emmerstedt. Die Gäste waren der MTV Gifhorn und der USC Braunschweig. Beide Mannschaften befinden sich im oberen Tabellendrittel. Den zahlreichen Zuschauern wurde alles geboten, von leichten Fehlern - zum Haare raufen, bis zu sauber gespielten Spielzügen – zum Zunge schnalzen.  Zuschauer und Betreuer waren nach dem Spiel sichtlich gezeichnet. Die komplette Mannschaft musste während des Spiels mehrfach umgestellt werden, Julia Ekat fehlte verletzungsbedingt. Im ersten Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Die VSG konnte einen Satzball nicht verwerten und verlor im Anschluss den Satz durch zwei leichte Fehler mit 25:27. Im zweiten Satz wurde die Mannschaft auf der Angreifer Position umgestellt. Die gewünschte Verbesserung blieb aus. Der Satz wurde 20:25 verloren. Im dritten, vielleicht schon vorentscheidenden Satz, übernahmen Elisa Schütte und Sabrina Pfeiler das Stellspiel,  diese Maßnahme wirkte stabilisierend auf den Spielaufbau. Der dritte Satz ging mit 25:20 an die VSG. Der vierten Satz wurde mit 25:21 gewonnen. Im T-Break wurde das Spiel entschieden. Beim Stand von 2:4 kam Elisa Schütte zum Aufschlag.  Mit präzisen Aufschlägen setzte Sie den Gegner unter Druck und Punkt um Punkt konnte so gewonnen werden. Beim Stand von 14:4  hatte die VSG Matchball. Souverän gewann die Damenmannschaft den Satz mit 14:7.    

Im zweiten Spiel gegen die Nachwuchsmannschaft des USC Braunschweig  konnte anfangs gut mitgehalten werden. Erst nach einer Fehlerserie ging der Satz eindeutig mit 15:25 an den USC Braunschweig. Im zweiten Satz war phasenweise ein Klassenunterschied zu erkennen. Der Satz ging eindeutig mit 9:25 verloren. Im vierten Satz spielten die Stammspieler wieder komplett. Ständige Führungswechsel waren die Folge bis zum Stand von 19:19 konnte die VSG den Satz offengestalten verlor dann auf Grund mangelnder Konzentration mit 21:25.  

Es spielten:

Laura Naumann, Julia Schobert, Sabrina Pfeiler, Lena Jeremias, Nele Hesse, Elisa Schütte, Tamara Losch, Anna-Maria Niermann, Laura Fröhlich; Ann-Kathrin Mattner und Jolantha Spychala

Volleyball

(06.11.2010)

Weiterer Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt

 

06.11.2010 – Die Volleyball Damenmannschaft der VSG spielte gegen den SV Süd Braunschweig. Die ersten beiden Sätze spielte die VSG wie aus einem Guss und ließ dem Gegner keine Chance zum Satzgewinn. Im dritten Satz entwickelte sich ein spannender Kampf um den Gewinn des Satzes. Beim Stand von 25:24 hatte VSG Helmstedt-Barmke Matchball. Leider konnte diese Chance nicht genutzt werden. Durch zwei individuelle Fehler in der Annahme ging der Satz unglücklich verloren. Der vierte Satz lief nach dem gleichen Schema, am Ende brachte eine umstrittene Schiedsrichter Entscheidung den Satzverlust. Im T-Break ging SV Süd schnell mit 6:1 und 9:3 in Führung. Die Damen kämpften um jeden Punkt, konnten aber den Satzverlust mit 15:13 nicht verhindern.

 

Es spielten:

Laura Naumann, Lena Jeremias, Nele Hesse, Julia Ekat, Elisa Schütte, Anna-Maria Niemann, Laura Fröhlich; Ann-Kathrin Mattner und Jolantha Stychala 

Foto zur Meldung: Volleyball
Foto: Volleyball

Volleyball

(30.10.2010)

Frustrierte VSG in Mascherode

 

30.10.2010 -Die VSG Helmstedt-Barmke spielte am Samstag gegen TV Mascherode. Die Damen spielten unbekümmert auf und gewannen schnell den ersten Satz mit 25:18. Der zweite Satz war geprägt von ständigem Führungswechsel der Mannschaften. Am Ende verloren die Spielerinnen der VSG die Konzentration und verloren den Satz mit 25:17.Im dritten Satz wurde wieder konzentriert gespielt und der Satz konnte klar mit 25:14 gewonnen werden. Im vierten Satz konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erarbeiten. Am Ende verlor die VSG den Satz knapp mit 25:23, so dass der T-Break entscheiden musste. Im T-Break konnte die VSG dem Druck des Gegners nicht standhalten und verlor mit 15:10.

 

Für die VSG Helmstedt-Barmke spielten:

Tamara Losch, Laura Naumann, Lena Jeremias, Nele Hesse, Julia Ekat, Elisa Schütte, Anna-Maria Niemann, Laura Fröhlich; Ann-Kathrin Mattner und Jolantha Stychala 

Foto zur Meldung: Volleyball
Foto: Volleyball

JSG BESS Jugendfussball

(29.09.2010)

Kantersieg für die E-Jugend der JSG BESS

Barmke - 29.09.2010 - Im Nachholspiel der Kreisliga E-Junioren des Jahrganges 2000 holte sich die JSG BESS einen in der Höhe verdienten Kantersieg. Sie gewannen das Duell gegen den Helmstedter SV klar mit 7:0.

Die Mannschaft der JSG BESS setzte sofort den HSV aus Helmstedt stark unter Druck und bekam somit eine Chance nach der anderen. So dauerte es auch nicht lange, bis die Zuschauer das 1:0 bejubeln durften. In der 7. Minute setzte sich Mittelfeldspieler Dominic Kummert im Alleingang aus der eigenen Hälfte durch und schob das Leder locker rechts am Keeper vorbei ins Netz. Nach der Führung wurde Pressing gespielt und so dauerte es exakt 60 Sekunden, bis das zweite Tor fiel. Es war eine Hereingabe von Christian Tomkowiak, dessen Flachpaß Tim Schulze fand, Tim aber den Ball nicht richtig traf, doch trotzdem den Weg zu seinem Mitspieler Vincent Heller fand. Vincent zögerte nicht lange und schob die Kugel locker flach ins Helmstedter Gehäuse. 2:0. Nur eine Minute später krachte es schon wieder. Dominic Kummert schoß sein zweites Tor in dieser Partie. Danach ergaben sich auch einige Möglichkeiten für den HSV, doch die Distanzschüsse, die die Jungs aus Helmstedt abzogen, gingen allesamt übers Barmker Tor. In der 12.Minute war es dann wieder Stürmer Vincent Heller, der nach Vorarbeit von Tim Schulze das vorendscheidene 4:0 locker mit links von der linken Seite einschob. Es gab noch einige Chancen wie z.B. ein 1 gegen 1 mit Tim-Jonas Opitz und dem gegnerischen Torwart, oder auch zwei Freistösse von Christian Glasenapp und Christian Tomkowiak.

Dann war Halbzeit.

Nach der Pause tat sich die JSG BESS sehr schwer, wieder ins Spiel zu finden. Es gab einige Situationen, da hätte der HSV mal locker 2-3 Tore schießen können. Doch in der 31. Minute war es dann wieder soweit, Dominic Kummert hat nach einem Zuckerpaß von Lauritz Klinzmann locker zum 5:0 im Fallen eingeschoben. Hattrick, sage ich nur. Lauritz hat genau das befolgt, was ihm die Trainer Axel Schulze und Ralf Schwaneberg immer predigten, direkt in die Schnittstelle der Abwehr zu spielen. Nur 2 Minuten später dann das 6:0, dieses Mal war es Lauritz selber, der wieder durch die tolle Vorarbeit von Tim Schulze das Leder von links in die linke kurze Ecke drückte. Zu guter letzt dann noch ein halbes Eigentor, das aber Christian Tomkowiak gut geschrieben wurde, da er die getretene Ecke scharf und platziert so setzte, dass der Gegenspieler es schwer hatte, den Ball noch abzufangen.

 

Fazit: Alles in allem ein verdienter Sieg, der weitaus höher ausfallen hätte können.

 

Es spielten:

Tim Schilken – Henrik Bannert – Tim Schulze – Christian Glasenapp – Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Tim-Jonas Opitz – Fabian Möser – Lauritz Klinzmann – Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

Tore:

1:0   Dominic Kummert

2:0   Vincent Heller

3:0   Dominic Kummert

4:0   Vincent Heller

5:0   Dominic Kummert

6:0   Lauritz Klinzmann

7:0   Christian Tomkowiak

Volleyball

(25.09.2010)

VSG Helmstedt Barmke mit Rückschlag    

Am Samstag spielte die VSG Helmstedt-Barmke in Sülfeld gegen den TSV. Die Damen begannen zu nervös und fanden keinen Spielrhythmus. Der Satz wurde deutlich mit 25:10 verloren. Der zweite Satz konnte von der VSG offen gestaltet werden, allerdings ohne dass die Spielkultur der letzten Woche erreicht wurde. Eine Aufschlagserie von Jolantha Stychala sicherte den nötigen Vorsprung für den Satzgewinn. Im dritten Satz war die Fehlerquote wieder zu hoch und führte zum eindeutigen Satzverlust. Der vierte Satz wurde durch den Siegeswillen der Mannschaft knapp gewonnen. Im entscheidenen Ti-Break gelang keiner Mannschaft ein Vorsprung. Den ersten Matchball beim Stand von 14:13 konnte die VSG nicht verwehrten, die Sülfelder gewannen letztendlich glücklich mit 17:15.

 

Für die VSG Helmstedt-Barmke spielten:

Tamara Losch, Laura Naumann, Lena Jeremias, Nele Hesse, Julia Ekat, Elisa Schütte, Anna-Maria Niemann, Laura Fröhlich und Jolantha Stychala

Foto zur Meldung: Volleyball
Foto: Volleyball

JSG BESS Jugendfussball

(19.09.2010)

JSG BESS  - Bittere 2:1 Niederlage in Büddenstedt

Büddenstedt. Im Auswärtsspiel in Büddenstedt gegen die JSG Offleben/Büddenstedt hat die JSG BESS nicht ins Spiel gefunden. Dabei sah zunächst alles nach einem klaren Sieg aus.

Die JSG BESS ging sehr schnell durch einen Tor von Stürmer Lauritz Klinzmann in Führung. Doch die Führung weilte nicht lange, denn die JSG BESS haben nicht mehr so konsequent nach vorn gespielt und kamen folgerichtig immer mehr unter Druck. So dauerte es auch nicht lange als ein Büddenstedter Stürmer von rechts flach abzog und mit Glück den Innenpfosten traf und von dort aus ins Tor rollte. Torhüter Tim Schilken war chancenlos.

Halbzeitstand 1:1.

Nach der Pause das gleiche Bild: Büddenstedt drückt nach vorn, will unbedingt das zweite Tor und die Jungs der JSG BESS finden nicht mehr ins Spiel. Einzelaktionen und unnötige Fehlpässe war gegen Büddenstedt zu wenig. Und so war es nur noch eine Frage der Zeit wann die Büddenstedter das 2:1 schießen. Das Ergebnis ist schon in Ordnung denn die JSG Offleben/Büddenstedt war an diesem Sonntag die wachere und bessere Mannschaft und hätte fast ein drittes Tor geschossen, welches der Schiedsrichter allerdings als Abseitstor aberkannte.

 

Es spielten

 

Tim Schilken – Henrik Bannert – Tim Schulze – Christian Glasenapp – Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Tim-Jonas Opitz – Fabian Möser – Lauritz Klinzmann – Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

 

Tore:

 

0:1  Lauritz Klinzmann

Volleyball

(18.09.2010)

Volleyball Damen Bezirksklasse Braunschweig Nord

Die neue Saison hat begonnen. Mit einer verjüngten Mannschaft startet die VSG Helmstedt-Barmke in die Saison der Damen-Bezirksklasse. Am ersten Heimspieltag kamen die Gegner aus Sülfeld und Müden-Dieckhorst in die Kreisstadt.

 

Im Spiel gegen den TSV Sülfeld wurden durch souveräne Leistungen die ersten beiden Sätze gewonnen. Leider konnte in den Sätzen drei und vier nicht an diese Leistung angeknüpft werden. Viele leichte Fehler ermöglichten dem Gegner allzu einfache Punktgewinne. Im entscheidenden Tie-Break hat sich die Mannschaft an ihre Stärken erinnert und das erste Spiel der Saison gewonnen. Die Satzfolge  25:18 / 25:16 / 20:25 / 25:27 / 15:8.

 

Im zweiten Spiel gegen den Meisterschaftskandidaten war nur phasenweise ein Klassenunterschied zu erkennen. Jeder Satz konnte offen gestaltet werden, bis eine Häufung von individuellen Fehlern dem Gegner einen leichten Satzgewinn ermöglichte. Letztendlich musste die VSG dem ersten Spiel Tribut zollen, konnte sich in den Sätzen nicht steigern und verlor eindeutig gegen TuS Müden-Dieckhorst. Die Satzfolge 12:25 / 15:25 / 18:25.

 

Für die VSG Helmstedt-Barmke spielten:

Tamara Losch, Laura Naumann, Lena Jeremias, Nele Hesse, Julia Ekat, Elisa Schütte, Anna-Maria Niemann und Sabrina Pfeiler

Foto zur Meldung: Volleyball
Foto: Volleyball

JSG BESS Jugendfussball

(10.09.2010)

JSG BESS – Ein Punkt erkämpft oder zwei Punkte verschenkt?

 

Jerxheim. Bereits Freitag wurde das Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn JSG Heeseberg ausgetragen. Pünktlich um 17:00 Uhr war Anstoß.

 

Es war ein ausgeglichenes Spiel mit anfänglicher Zweikampfhärte, sodass das Mittelfeld immer wieder durch Verletzungen gewechselt werden mußte. So ist es vielleicht zu erklären, wieso Heeseberg  stärker ins Spiel kam. Hinzu kam, dass Abwehrspieler Henrik Bannert einen kapitalen Fehler beging und derbe über den Ball trat. Der Stürmer der JSG Heeseberg brauchte nur noch den Ball einschieben und sich bedanken.

 

Doch die Jungs der JSG BESS hielten weiter dagegen und haben sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Kurz vor der Halbzeitpause wurde eine flache, scharfe Flanke von Christian Tomkowiak vom gegnerischen Torwart ins eigene Tor gelenkt, Auslöser dabei war ein kleiner Schubser von Alexander Schöndube, den der Schiedsrichter nicht bemerkte.

Dann war Pause.

 

In der zweiten Hälfte kam die JSG BESS immer besser ins Spiel und gingen dann auch durch einen schönen Treffer unten rechts in Führung. Doch dann hat die JSG BESS vergessen, weiter Fußball zu spielen und konnte sich nur sehr selten aus der eigenen Spielhälfte befreien.

 

Torhüter Tim Schilken wehrte einen Ball nach dem anderen ab und bewahrte seine Mannschaft vor eine Niederlage. Allerdings war er kurz vor Schluß dann doch machtlos, als ein Fernschuß mit Wucht unter die Latte gezimmert wurde. In der Schlußphase war zwar noch einmal ein aufbäumen der Mannschaft der JSG BESS spürbar, aber die Zeit reichte einfach nicht, um ein drittes Tor zu erzielen.

 

Fazit: Ein unerwartet faires Spiel nach anfänglichen Nicklichkeiten. Man muß sich nur die Frage stellen, ob ein Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren wurden. Wahrscheinlich ein gerechte Ergebnis.

 

Es spielten:

 

Tim Schilken – Henrik Bannert – Tim Schulze – Christian Glasenapp – Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Tim-Jonas Opitz – Fabian Möser – Lauritz Klinzmann – Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

Tore:

 

1:1  Eigentor

1:2  Dominic Kummert

Volleyball

(09.09.2010)

Die Heimspiele unserer Frauenvolleyballmannschaft sind terminiert. Die Mädels würden sich über Besuch freuen. Hier die Termine:

 

18.09.2010, 15 Uhr,

Gegner: TSV Sülfeld, TuS Müden-Dieckhorst

 

20.11.2010, 15 Uhr,

Gegner: MTV Gifhorn III, USC Braunschweig III

 

15.01.2011, 15 Uhr,

Gegner: MTV Hattorf, TV Mascherode

 

05.02.2011, 15 Uhr,

Gegner: TSG Königslutter, SV Süd Braunschweig II

 

Gespielt wird:

Turnhalle der Grundschule Emmerstedt

Am Lehberge

Helmstedt/OT Emmerstedt

 

Wir wünschen allen Mannschaften eine angenehme Anreise und verletzungsfreie Spiele.

 

Foto zur Meldung: Volleyball
Foto: Volleyball

JSG BESS Jugendfussball

(05.09.2010)

JSG BESS  -  6:1 Klatsche

 

Die E-Junioren kommen derbe unter die Räder

 

Barmke. Der 4. Spieltag verlief nun ganz und gar nicht nach den Vorstellungen des Trainergespanns Schwaneberg/Schulze. Bereits vor dem Spiel mußte die Mannschaft umgebaut werden, da der Stammtorhüter Tim Schilken mit einer schweren Kopf- und Nackenverletzung ausfiel. Lauritz Klinzmann, der eigentlich als Verteidiger auflaufen sollte, ging ins Tor. Christian Glasenapp rückte nach.

 

Bereits in der Anfangsphase geriet die JSG BESS stark unter Druck. Die Schöninger Mannschaft hatte das Spiel fest im Griff, und war folgerichtig schnell mit 1:0 in Führung gegangen.  Das 2:0 fiel einige Minuten später. Die JSG BESS hatte kaum Ballbesitz und haben sich zu diesem Zeitpunkt bereits aufgegeben. Mittelfeldspieler Christian Tomkowiak resignierte bereits früh und ließ sich grundlos auswechseln. Tim-Jonas Opitz mußte jetzt das Spiel lenken. Trainer Schulze hatte nur noch Stürmer Vincent Heller und den angeschlagenen Fabian Möser auf der Reservebank. Endlich Halbzeit – Pausenstand 0:2.

 

Im zweiten Durchgang stellte sich chr. Tomkowiak wieder zur Verfügung, mußte allerdings noch lange Zeit außerhalb des Spielfelds „schmoren“. Die JSG Schöningen ist deutlich überlegen und schoß ein Tor nach dem anderen, die JSG BESS dagegen vergaben ihre Möglichkeiten kläglich. Einige Torschüsse gingen am Tor vorbei, andere landeten am Aluminium.

 

0:6 lautet der Spielstand nach 40 Minuten, ehe der JSG BESS doch noch ein Tor gelang. Den Ehrentreffer zum 1:6 schoß Dominic Kummert, doch viel Grund zur Freude gab es nicht, denn es war damit auch der Endstand. Eines ist sicher, am Ersatztorhüter lag es nicht!

 

Fazit: Die Schöninger Mannschaft war am heutigen Tag die bessere Mannschaft, aufgeweckter und immer einen Schritt schneller. Doch mit einer kompletten und gut eingestellten Mannschaft der JSG BESS hätte man Paroli bieten können.

 

 

Es spielten

 

Lauritz Klinzmann – Henrik Bannert – Tim Schulze – Christian Glasenapp - Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Tim-Jonas Opitz -  Fabian Möser - Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

 

Tore:

 

1:6  Dominic Kummert

JSG BESS Jugendfussball

(28.08.2010)

JSG BESS – Herbe Niederlage am 3.Spieltag

 

Helmstedt. Am 3. Spieltag war es nun soweit, die JSG BESS E-Junioren bekommen eine dicke Packung. Am Samstag um 11:00 Uhr wurde die Partie TSV Helmstedt gegen JSG BESS trotz des miserablen Wetters und anhaltender Dauerregen in der Nacht angepfiffen.

 

Das Spiel begann dramatisch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten bis zur 6. Minute. Ein satter Schuß aus 8 Metern eines Helmstedter Spielers schlug ins Netz der JSG BESS ein.

Torhüter Tim Schilken war machtlos.

 

Und kam es wie es kommen mußte, der TSV Helmstedt mit den beiden Neuzugängen Janik Niermann und Kenzo Stachowski war in dieser entscheidenden Phase drückend überlegen, so dauerte es auch nicht lang da schlug das Leder ein zweites Mal ein.

 

Die JSG BESS erzielte zwar durch Dominic Kummert schnell den Anschlußtreffer zum 2:1, doch unmittelbar danach wurde dem TSV Helmstedt ein Freistoß in aussichtsreicher Entfernung zugesprochen. Während Tim Schilken mit dem stellen der Mauer beschäftigt war landete der Ball schon hinter der Linie, ein perfekt getretener ins rechte Eck.

Halbzeitstand 3:1.

 

Trainer Axel Schulze machte seiner Mannschaft noch einmal Mut und so kam die JSG BESS mit breiter Brust aus der Kabine und war plötzlich auch besser im Spiel. Es boten sich einige Chancen aber der Durchbruch zum Tor glückte nicht. Erst in den letzten 10 Minuten überzeugte der TSV Helmstedt mit ansehnlichen Konterspiel. So fielen dann die Tore 4 und 5 erst in der Schlußphase.

 

Fazit : Die JSG BESS hat verdient, wenn auch vom Ergebnis her zu hoch verloren. Man hätte bei diesem Sauwetter lieber zu Hause bleiben sollen!!!

 

Es spielten:

 

Tim Schilken – Henrik Bannert – Tim Schulze – Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Lauritz Klinzmann – Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

 

Tore:

 

1:2  Dominic Kummert

JSG BESS Jugendfussball

(22.08.2010)

JSG BESS - Zweiter Sieg in Folge !!

 

 

Helmstedt. Am Sonntag, den 22. August mußte die JSG BESS E-Junioren zum HSV nach Helmstedt  anreisen. Das Spiel wurde pünktlich um 11:30 Uhr angepfiffen. Die JSG BESS tat sich schwer gegen einen defensiv ausgerichteten Gegner. Doch nach 15 Minuten war es dann so weit, Eckball von links, eine präzise Hereingabe von Dominic Kummert  konnte Tim Schulze per Kopf zum 0:1 vollenden.

 

Jetzt gab es kein Halten mehr, 19. Minute 0:2 durch Christian Tomkowiak. Chancen über Chancen durch V.Heller, F.Möser, T-J. Opitz, L.Klinzmann und den beiden Mittelfeldspielern Kummert und Tomkowiak.

 

Dann der lang ersehnte Halbzeitpfiff. Der HSV war froh, nicht noch höher in Rückstand zu geraten zu sein. In der zweiten Spielhälfte wurde noch einmal die Schlagzahl erhöht. Die JSG BESS setzte jetzt auf Konter. Christian Tomkowiak erhöhte in der 28. und 38. Minute mit einem Doppelschlag zum 0:3 bzw. 0:4. Der HSV war absolut chancenlos gegen eine immer stärker aufspielende JSG BESS. So trieb es sogar Abwehrspieler Henrik Bannert mit nach vorn, während der wieder genesene Christian Glasenapp hinten die Bude dicht hielt.

 

Alexander „Huppe“ Schöndube hatte noch einige Chancen, ehe Dominic Kummert in der 41. Minute nach Hereingabe von links durch einen wunderschönen Volleyschuß das Leder voll in die Maschen knallte.

 

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg der JSG BESS E-Junioren.

 

 

Es spielten

 

Tim Schilken – Henrik Bannert – Tim Schulze – Christian Glasenapp – Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Tim-Jonas Opitz – Fabian Möser – Lauritz Klinzmann – Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

 

Tore:

 

0:1  Tim Schulze

0:2  Christian Tomkowiak

0:3  Christian Tomkowiak

0:4  Christian Tomkowiak

0:5  Dominic Kummert

JSG BESS Jugendfussball

(18.08.2010)

JSG BESS E-Jugend – Saisonauftakt gelungen !

 

Barmke. Am Mittwoch den 18.August war es wieder soweit, die Punktspiele der Jugendmannschaften im Kreis Helmstedt haben begonnen.

Und so stand dann auch das Spitzenspiel der JSG BESS E-Junioren 00 im Vordergrund.

Um 18:00 Uhr wurde die Partie JSG BESS – JSG Offleben/Büddenstedt vom Schiedsrichter Ewald Schulze pünktlich angepfiffen. Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel. Bis sich Mittelfeldspieler Dominic Kummert ans Herz fasste und durch einen Alleingang mit einem tollen Tor zum Abschluß mitten ins Büddenstedter Herz stach. Danach hatte die JSG BESS noch einige Möglichkeiten das Spiel vorzeitig zu entscheiden doch gegen Ende der 1. Spielhälfte machten die Büddenstedter noch einmal richtig Druck und erarbeiteten sich viele Großchancen.  Dank des Torhüters Tim Schilken ist kein Gegentreffer gefallen.

Nach der Pause legten die Jungs der JSG BESS los wie die Feuerwehr und erzielten gleich nach Wiederbeginn das 2:0. Durch Christian Tomkowiaks präzise Flanke von rechts brauchte der Stürmer Alexander Schöndube nur noch den Fuß hinhalten. Danach war der Bann gebrochen und es spielte nur noch eine Mannschaft, die der JSG BESS. Es gab noch viele Großchancen die ungenutzt blieben. In der Schlußphase schoß Tim Schulze noch zwei wunderschöne Tore bevor der Schiedsrichter die Partie mit 4:0 beendet. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient da die JSG BESS die spielbestimmendere Mannschaft war.

`

 

Es spielten

 

Tim Schilken – Henrik Bannert – Tim Schulze – Christian Glasenapp – Dominic Kummert – Christian Tomkowiak – Tim-Jonas Opitz – Fabian Möser – Lauritz Klinzmann – Alexander Schöndube – Vincent Heller

 

 

Tore

1:0  Dominic Kummert

2:0  Alexander Schöndube

3:0  Tim Schulze

4:0  Tim Schulze

Allianz Girls Cup 2010

(15.08.2010)

Im Rahmen der Sportwoche wurde am 15.08.2010 eine Vorrunde des Allianz Girls Cup ausgerichtet. 6 B-Mädchenfussballteams traten an, um tolle Preise zu gewinnen. Aus dem Kreis Helmstedt traten der TSV Helmstedt, TVB Schöningen und die JSG BESS an, von außerhalb kamen der VfL Wolfsburg, MTV Wolfenbüttel und die JSG Burgberg (MTV Lichtenberg) nach Barmke. Die Versicherungsagentur Herbert Henkel aus Königslutter unterstützte das Turnier tatkräftig. Die heimische JSG BESS bekam einen neuen Satz Trikots, die anderen Teams bekamen Urkunden, Pokale, T-Shirts und Base-Caps. Nebenbei konnte auf eine Torwand geschossen werden und es gab dort auch Preise zu gewinnen. Sieger des Turnieres wurde der VfL Wolfsburg, der zus. noch einen Gutschein für 20 Freikarten für ein Vorrundenspiel der Frauen Fussball WM bekam. Der TSV Barmke dankt Herbert Henkel recht herzlich für seine Unterstützung.

[Ergebnisse des Allianz Girls Cup 2010]

Foto zur Meldung: Allianz Girls Cup 2010
Foto: Allianz Girls Cup 2010

Fanclubturnier

(14.08.2010)

Im Rahmen der Sportwoche fand am Samstag das Fanclubturnier statt. Dabei nahmen insgesamt sechs Mannschaften mit Fans der Bundesligaclubs Bayer 04 Leverkusen, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchgladbach, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart und Werder Bremen teil.

 

Gewonnen haben die Fans des VfL Wolfsburg vor den Teams von Werder Bremen und dem VfB Stuttgart.

[Ergebnisse des Fanclubturnieres]

Foto zur Meldung: Fanclubturnier
Foto: Fanclubturnier

Betriebs- und Freizeitfussballturnier

(13.08.2010)

Am Freitag, 13.08.2010, hat auch wieder ein Betriebs- und Freizeitfussballturnier innerhalb unserer Sportwoche stattgefunden. Diesmal waren 9 Teams am Start. Gespielt wurde auf 2 Kleinspielfeldern (1 TW und 4 Feldspieler) im Modus jeder gegen jeden. Am Ende setzte sich die Lohenschänke Emmerstedt durch und siegte vor den Teams der Fa. Houschka und der Volksbank Helmstedt. Sieger der Herzen war das Team der Mittwochs Bolzer. Sportlich belegten sie lediglich Platz 9, beim Feiern standen sie allerdings ganz oben auf dem Siegertreppchen.

[Ergebnisse des Betriebs- u. Freizeitfussballturnieres]

Foto zur Meldung: Betriebs- und Freizeitfussballturnier
Foto: Betriebs- und Freizeitfussballturnier

Trikotgewinn

(06.08.2010)

Große Freude herrschte bei der F-Jugend der JSG BESS am Donnerstag, 05.08.2010. Sowohl Tanja Asmus als auch Jens Schulze hatten sich an einem Preisausschreiben des Schuhgeschäftes Deichmann um einen Satz Trikots beworben. Zufälligerweise haben auch beide einen Satz Trikots gewonnen, der nun am Donnerstag, 05.08.2010 in der Deichmann Filiale in helmstedt, Magdeburger Berg übergeben wurde. Frau Heinecke, die Filialleiterin, überreichte 2 komplette Trikotsätze in gelb-blau, die der F-Jugend hoffentlich viel Glück bringen wird.

Foto zur Meldung: Trikotgewinn
Foto: Trikotgewinn

Hobbyradler

(25.05.2010)

Hobbyradler in und um Barmke herum im Einsatz


Eine Gruppe ehemaliger Altherrenfussballer hat sich in Barmke zusammen gefunden und hat den Dienstag zu ihrem Sporttag auserkohren. Vergangenen Dienstag wurde die Fahrradsaison eröffnet. Im Winterhalbjahr sind die aktiven Senioren jeden Dienstag gewandert, nun treten sie wieder fest in die Pedale. Ulrich Peierke,Ehrenvorsitzender des TSV Barmke und Initiator der Dienstag – Sportgruppe, nennt die Gruppe liebevoll „Radrennsportgruppe Barmke“, wobei er da doch ein kleines Augenzwinkern mit einbaut. Wer auch Lust und Laune hat und dienstags mitradeln möchte, ist herzlich eingeladen. Treffpunkt ist jeweils um 18 Uhr an der Bushaltestelle im Ort.

Foto zur Meldung: Hobbyradler
Foto: Hobbyradler